[ANKÜNDIGUNG] Like a Dream Anthologie Vol. 2

Hallo ihr Lieben,

ich habe eine wundervolle Neuigkeit für euch 🙂
Gestern abend habe ich es bereits auf der Gay Book Fair angekündigt – heute will ich euch alle darüber informieren: Im kommenden Frühjahr wird eine zweite Like a Dream – Benefizanthologie erscheinen, pünktlich zum 18. Geburtstag des Blogs (wer ein bisschen sucht, findet mit Leichtigkeit den Veröffentlichungstermin <3 )

Viel will ich noch nicht verraten – weder die teilnehmenden Autoren (nur so viel, es hat sich eine illustre Runde zusammengefunden, teils waren sie bereits bei der ersten Anthologie dabei, teils freue ich mich zum ersten Mal mit ihnen zusammenzuarbeiten), noch den finalen Titel oder gar das Cover. Nicht mal das Thema verrate ich an dieser Stelle, da müsst ihr euch noch ein wenig gedulden 🙂 Allerdings gibt der ein oder andere teilnehmende Autor auf Facebook oder ihrer/seiner Homepage schon jetzt kleine Hinweise, also haltet die Augen offen 🙂

In den kommenden Wochen werde ich immer wieder ein bisschen mehr offenbaren, so richtig los geht es dann Ende 2018 los – dann werden die Autoren vorgestellt und natürlich Cover und Klappentext präsentiert. Seit gespannt.

Viele liebe Grüße,
Juliane

[LIKE A DREAM] Vorstellung Karo Stein

Hallo in die Runde,

letzte Woche konnte ich leider keinen Autoren präsentieren – dafür gibt es heute ein Interview mit Karo Stein, deren Geschichte die Anthologie einläutet :)

Erzähl ein bisschen was über dich. Wo kommst du her? Was für Hobbys hast du?Schreibst du Hauptberuflich oder hast du einen „Brot-Job“?
Ich lebe mit meiner Familie in Quedlinburg, einer kleinen, geschichtsträchtigen Stadt am östlichen Harzrand. Seit ungefähr drei Jahren schreibe ich hauptberuflich und genieße diese Möglichkeit sehr. Neben meiner Familie und dem Schreiben häkle ich gern, liebe es mit Papier zu basteln und probiere allgemein gern neue Ideen und Basteltrends aus. Seit letztem Jahr habe ich einen Garten. Mit den Händen in der Erde zu buddeln, ist beinahe berauschend. Außerdem kann ich endlich im Sommer im Freien schreiben. Als Ausgleich zur Familie und zum Schreiben mache ich orientalischen Tanz. Seit sechs Jahren leite ich meine eigene Gruppe, mit der ich viel Spaß habe. weiterlesen…