[ROMAN] Was so in mir steckt von Barry Jonsberg

Autor: Barry Jonsberg
Taschenbuch:  352 Seiten
ISBN: 978-3570165539
Preis: 13,99 EUR (eBook) | 18,00 EUR
Bestellen: Amazon

Story:
Rob Fitzgerald ist 13 und zum ersten Mal verliebt. Um das Herz seiner Angebeteten Destry zu gewinnen, ist er bereit es mit all seinen Ängsten und Panikattacken aufzunehmen. Unterstützung erhält er durch seinen besten Freund Andrew und seinen Großvater – beide stehen Rob bei seinem Vorhaben mit Rat und Tat zur Seite. Zudem erhält er anonyme SMS mit Aufgaben, die erfüllen soll und obwohl er nicht weiß, wer ihm die Nachrichten schickt, stellt er sich den Herausforderungen. Schnell wir klar, dass es nicht nur darum geht Destry zu beeindrucken, sondern auch über seinen Schatten zu springen und der Welt zu zeigen, wer er ist.

Eigene Meinung:
„Was so in mir steckt“ stammt vom australischen Autor Barry Jonsberg, der sich bereits mit dem Roman „Das Blubbern von Glück“ einen Namen auf dem deutschen Jugendbuchmarkt gemacht hat und auch dieses Mal seine Leser mit einer humorvollen und liebenswerten Geschichte zu fesseln weiß. „Was so in mir steckt“ erschien im Herbst 2019 bei cbj und handelt von Akzeptanz, Freundschaft und Mut. weiterlesen…

[ROMAN] Von Rache und Regen: Regentänzer von Annette Juretzki

Autor: Annette Juretzki
Taschenbuch:  562 Seiten
ISBN: 978-3947031269
Preis: 4,99 EUR (eBook) | 13,95 EUR
Bestellen: Amazon

Story:
Sechs Jahre kämpft Riagh als Soldat mit seinem besten Freund Sivok in den Heeren des Imperiums gegen das Volk der Ash’Bahar, die die Toten wiederauferstehen lassen und kontrollieren können. Als die Untoten ihre Heimat Carthal überrennen, desertieren die beiden, um Anryn zu retten – die Frau, der Riagh versprochen wurde. Doch noch Riagh findet seinen Weg zurück in das Land des Regens und begibt sich auf die Suche nach Anryn – als Deserteur kein leichtes Unterfangen, denn jeder kann zu einem Feind werden. Als er eines nachts den ash’barischen Feuermagier Nuzar rettet, ahnt er nicht, welches Schicksal die beiden ungleichen Männer fortan verbindet. Nuzar schließt sich ihm nicht nur an, sie werden auch ungleiche Verbündete, denn Nuzar kennt einen Weg den Fluch zu brechen, der die Toten wiederauferstehen lässt. Zudem erfährt Riagh mehr über die Hintergründe des Krieges und das sein Leben enger mit der Zukunft der ganzen Welt verbunden ist, als er je geahnt hat …

Eigene Meinung:
Mit „Regentänzer“ legt Annette Juretzki den ersten Teil ihrer neuen Duologie „Von Rache und Regen“ vor. Der knapp 600-seitige Roman erschien ihm Traumtänzer Verlag, in dem auch die „Sternenbrand“-Reihe der Autorin erschien. Der zweite Band der Duologie ist für Winter 2020/Frühjahr 2021 geplant und soll die Geschichte um Riagh und Nuzar beenden. weiterlesen…

[ROMAN] Ein halber Sommer von Maike Stein

Autorin: Maike Stein
Hardcover:  272 Seiten
ISBN: 978-3789110511
Preis: 12,99 EUR (eBook) / 19,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Berlin im Sommer 1961 – die Grenze zwischen Ost und West ist nicht mehr als eine weiße Linie und Grenzübergänge sind kein Problem. Für Marie und Ecki eine Erleichterung, pendeln sie doch oft in den Westen – Ecki um mit anderen Jungs Fußball zu spielen, Marie, um auf ihn aufzupassen. Als sie zufällig auf die junge Lennie trifft, hat auch Marie einen triftigen Grund regelmäßig nach Westberlin zu fahren, denn die beiden verbindet schnell mehr als Freundschaft. Doch die unbeschwerten Treffen sind bald vorbei, als kurze Zeit später die Grenze geschlossen und die Mauer gebaut wird. Für beide Mädchen eine Katastrophe, die letztendlich nur eine Möglichkeit lässt: Marie muss nach Westberlin fliehen, wenn sie zusammenbleiben wollen …

Eigene Meinung:
„Ein halber Sommer“ ist ein neuer lesbischer Roman aus der Feder Maike Steins, die bereits das Jugendbuch „Wir sind unsichtbar“ im Oetinger Verlag veröffentlicht hat. In ihrem neuen Roman entführt sie die Leser*innen in einen Teil der deutschen Geschichte – dem Mauerbau und die damit einhergehenden Probleme. Der Roman erschien als Hardcover im Sommer 2019. weiterlesen…

[AUSWERTUNG] Gewinnspiel “Der Oktobermann”

 
Hallo in die Runde und einen schönen Sonntag,
 
mit einem Tag Verspätung möchte ich das Gewinnspiel zu “Oktobermann” von Ben Aaronovitch auflösen und die Gewinner bekannt geben – dieses Mal haben sich wirklich viele Teilnehmer gemeldet (insgesamt 44 – die meisten auf Facebook), mehr als bei meinen normalen Gewinnspielen. Am liebsten hätte ich jeden von euch das signierte Buch gegeben, aber leider ist das nicht möglich. Um euch nicht länger auf die Folter zu spannen, hier die Gewinner und wo sie teilgenommen haben.
Edit: Da sich die beiden ersten Gewinner nicht gemeldet haben, wurde neu ausgelost – die folgenden Gewinner können sich daher auf Buchpost freuen.
 
Platz 2
Ein Exemplar von “Der Oktobermann” (unsigniert) geht an Christel Scheja (Facebook) Stefan Opitz (Facebook)
 
Platz 1
Das signierte Exemplar von “Der Oktobermann” gewinnt Marion (Blog) Julia Raschke (Facebook)
 
Herzlichen Glückwunsch
 
Bitte meldet euch bin 48 Stunden bei mir (Koriko@gmx.de) mit Angabe eurer Adresse, damit ich euch euren Gewinn zukommen lassen kann.
 
Alle anderen – nicht traurig sein, ich plane in naher Zukunft wieder ein paar tolle Gewinnspiele.
 
Vielen Dank an alle, die teilgenommen haben und einen schönen Restsonntag,
Juliane

[ROMAN] Und mittendrin ich von Ami Polonsky

Autorin: Ami Polonsky
Hardcover:  288 Seiten
ISBN: 978-3570165195
Preis: 11,99 EUR (eBook) / 15,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Grayson ist zwölf und weiß, dass er anders ist als seine Mitschüler – der Hauptgrund, warum er am liebsten für sich bleibt und so wenig wie möglich in Erscheinung tritt. Als der beliebteste Lehrer der Schule eine Aufführung der Legende der Persephone plant, entschließt sich Grayson erstmals für eine Rolle vorzusprechen. Aus dem Bauch heraus entscheidet er sich für die Titelrolle der Persephone, möchte er doch die fließenden Gewänder eines Mädchens tragen. Überraschenderweise erhält er die Hauptrolle und löst damit einen wahren Tumult an der Schule und in dem Hause seiner Tante und seines Onkels aus. Darf ein Junge eine Mädchenrolle spielen? Grayson ist zum ersten Mal in seinem Leben fest entschlossen, für seinen Traum zu kämpfen, auch wenn er damit mit seinen Mitschülern aneinandergerät und Hohn und Spott über sich ergehen lassen muss …

Eigene Meinung:
„Und mittendrin ich“ ist das erste Jugendbuch der Autorin Ami Polonsky und behandelt die Geschichte eines transidenten Jungen, der sein Leben lang davon träumt Kleider zu tragen und sich wie ein Mädchen zu kleiden. Dass er nicht davon träumt, ein Mädchen zu sein, wird im Laufe der Handlung klar, womit sich die Autorin an ein Thema wagt, das nur selten Einzug in die erzählende Literatur findet. Die deutsche Übersetzung erschien 2019 bei cbj. weiterlesen…

[KURZROMAN] Ein Mann namens Flora von Amalia Zeichnerin

Autor: Amalia Zeichnerin
Taschenbuch: 124 Seiten
ISBN: 978-1980420484
Preis: 2,99 EUR (eBook) / 7,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Florians Leben im London der 1820er Jahre ist nicht leicht – er ist schwul, liebt Blumen und Frauenkleider und genießt es in vollen Zügen hin und wieder in die Rolle der Flora zu schlüpfen. In einem Molly House trifft er auf Gleichgesinnte, doch jeder Abend birgt Gefahren, denn Homosexualität ist streng verboten. Aus diesem Grund verbietet er sich, mehr als Freundschaft zuzulassen, wenn er mit Gästen des Etablissements verkehrt. Das ändert sich, als er den verheirateten Terence kennenlernt, der aus den höchsten Kreisen der Londoner Gesellschaft kommt. Für beide ist eine nähere Bekanntschaft, wenn nicht Beziehung ein Wagnis, bei dem sie alles verlieren könnten …

Eigene Meinung:
Der Kurzroman „Ein Mann namens Flora“ erschien im Selbstverlag und wurde von Amalia Zeichnerin verfasst. Er gehört zu der Kurzromansammlung „Frei und doch verbunden“, in dem Flora erstmals in Erscheinung getreten ist. Die Bücher können getrennt voneinander gelesen werden, ergänzen sich jedoch perfekt. weiterlesen…

[GEWINNSPIEL] Der Oktobermann

Hallo ihr Lieben,

das letzte Gewinnspiel ist eine Weile her, daher wird es Zeit, mal wieder etwas auf dem Blog zu verlosen. Dieses Mal habe ich ein ganz besonderes Bonbon für euch – zu gewinnen gibt es nämlich die signierte Ausgabe des Kurzromans “Der Oktobermann”, den ich vor einigen Tagen vorgestellt habe. Im Oktober hatte ich die Gelegenheit eine Lesung mit Ben Aaronovitch zu besuchen (und es war toll – er hat sehr viel über die “Flüsse von London”-Reihe und die Hintergründe zu den Figuren verraten) und schon damals habe ich beschlossen, ein signiertes Exemplar seines neusten Buches auf meinem Blog zu verlosen.


Wer also schon immer mal in die “Flüsse von London” Reihe schnuppern wollte, hat jetzt die Gelegenheit 🙂 Der Kurzroman kann ohne Vorkenntnisse der Hauptreihe gelesen werden – er ist ein in sich abgeschlossener “Stand alone” Spin-Off.

Klappentext:
›Die Flüsse von London‹ fließen nach Deutschland …

… denn auch hierzulande gibt es magische Vorkommnisse! Das deutsche Pendant zu Peter Grant heißt Tobi Winter und arbeitet beim BKA (Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten, sprich: Magie). Tobi bekommt es mit seltsamen Bräuchen in den Weinbergen rund um Trier zu tun – und mit einem übernatürlichen Rätsel, das schon Hunderte von Jahren alt ist. Selbstverständlich hat in dieser Gegend auch die Mosel ein Wörtchen mitzureden, wenn es magisch wird.

Meine Rezension zum Buch findet ihr hier.

Zu gewinnen gibt es:

  • Der Oktobermann Taschenbuch – signiert mit “You lucky winner you!”
  • Der Oktobermann Taschenbuch – Doppelkauf

Alles, was ihr machen müsst, ist hier, auf Facebook oder Instagram einen kurzen Kommentar zu posten. Gerne könnt ihr mir erzählen, ob ihr die Reihe kennt (und wie sie euch gefällt), oder ob es euer erster Ausflug in die Welt der “Flüsse von London” wäre (was erwartet ihr von den Geschichten?).

Der Einsendeschluss ist der 31.01.2020, ausgelost wird am 01.02.2020. Der Gewinner wird auf dem Blog, auf Facebook und Instagram bekannt gegeben und hat 48 Stunden Zeit sich bei mir zu melden.

Ich wünsche euch viel Glück 🙂

Juliane


Teilnahmebedingung: Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in Deutschland, Österreich oder der Schweiz und das 18. Lebensjahr vollendet haben. Sollte der Teilnehmer nicht volljährig sein, muss eine Erlaubnis der Erziehungsberechtigten vorliegen. Der Gewinn ist ein signiertes Exemplar des Kurzromans “Der Oktobermann”, welcher im Zeitraum vom 18.01. – 31.01.2020 gewonnen werden kann, wenn ein Kommentar unter diesem Post, auf Facebook und Instagram gepostet wird. Die Teilnahme ist bis zum 31.01.2020 23:59 Uhr möglich. Alle danach eingehenden Antworten können nicht mehr berücksichtigt werden. Ausgelost wird am 01.02.2020. Der Gewinner hat 48 Stunden Zeit, sich bei mir zu melden, ansonsten wird ein neuer Gewinner ausgelost. Der Gewinn wird per Brief versendet. Es besteht kein Anspruch auf den Gewinn und es ist keine Barauszahlung möglich. Die Versandkosten werden von mir übernommen. Damit euch der Gewinn erreicht, brauche ich natürlich eure Anschrift, welche ihr mir im Falle des Gewinns per Mail oder Nachricht mitteilt. Diese wird selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben und nur für das Gewinnspiel verwendet. Ihr erklärt euch bereit, im Falle des Gewinns, dass ich euren Namen auf diesem Blog bekannt gebe. Die Bedingungen können sich jederzeit ändern und das Gewinnspiel ohne Angabe von Gründen vorzeitig beendet werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

[KURZROMAN] Der Oktobermann von Ben Aaronovitch

Autor: Ben Aaronovitch
Taschenbuch:  208 Seiten
ISBN: 978-3423218054
Preis: 7,99 EUR (eBook) / 8,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Der seltsame Todesfall eines Mannes, der am Rande des Weinguts Stracker nahe der Mosel gefunden wird, ruft Tobi Winter von der Abteilung für komplexe und diffuse Angelegenheiten des BKA auf den Plan. Statt Urlaub darf er die Ermittlungen aufnehmen und bekommt dafür die junge Beamtin Vanessa Sommer an die Seite gestellt. Zusammen machen sie sich auf die Suche nach den Hintergründen des Falles und bekommen es nicht nur mit den hiesigen Flussgöttinnen zu tun, immer wieder scheint das Weingut Stracker Dreh- und Angelpunkt der Ereignisse zu sein. Doch es dauert bis es ihnen gelingt, die Hinweise zu einem logischen Puzzle zusammen zu setzen und den Mörder ausfindig zu machen …

Eigene Meinung:
Mit dem Kurzroman „Der Oktobermann“ legt Ben Aaronovitch den ersten Teil deiner Jahreszeiten-Kurzromane vor, die er als eigenständigen Spin-Off seiner „Flüsse von London“-Reihe plant – wo die übrigen Romane spielen, ist noch nicht bekannt. Das Buch umfasst 200 Seiten und ist in sich abgeschlossen. weiterlesen…

[ROMAN] Die Fremde in mir von Johannes Jarchow

Autor: Johannes Jarchow
Taschenbuch:  274 Seiten
ISBN: 978-1719989060
Preis: 3,50 EUR (eBook) / 9,50 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Julians/Melanies Leben ist bestimmt durch Selbsthass und Selbstzerstörung, Therapiegesprächen und Klinikaufenthalten, aber auch alltäglichen Episoden mit Freunden. Den Lebensunterhalt bestreitet er/sie damit, sich Männern zu verkaufen, ganz gleich wie brutal und extrem es zugeht, für ihn/sie kein Problem – was an der bipolaren Störung liegt, die bei Julian/Melanie immer deutlicher zutage tritt. Dieses selbstzerstörerische Leben mündet in einem Selbstmordversuch und einem längeren Klinikaufenthalt, der Julian/Melanie alles abverlangt, aber letztendlich keine Heilung oder Abmilderung seiner Krankheit mit sich bringt.

Eigene Meinung:
Mit dem ungewöhnlichen und authentischen Roman „Die Fremde in mir“ legt Johannes Jarchow sein erstes belletrisches Werk vor, nachdem er vorwiegend wissenschaftliche Abhandlungen im Bereich Psychologie verfasst hat. Der Roman erschien 2018 im Selbstverlag und legt den Hauptfokus auf die bipolare Störung des Hauptcharakters. weiterlesen…

[Blogtour] Amalia Zeichnerin auf phantastischer Blogtour

Das neue Jahr startet direkt mit einer Blogtour von Amalia Zeichnerin. Es wird auf jeden Fall spannend denn …

… einige Charaktere aus einer Phantastik-Welt von Amalia Zeichnerin berichten über verschiedene Vorkommnisse – mal als Brief, mal in Tagebucheinträgen oder sogar in Träumen. Die verschiedenen Blogger der Tour haben von den 10 Texten erfahren und diese auf ihren Seiten gepostet. In jedem verbirgt sich ein Silbenrätsel. Wenn du herausfinden willst, worum es geht, suche nach den Silben in blutroter Schrift, bringe sie in die richtige Reihenfolge und löse das Rätsel. Dieser mysteriöse Brief hat mich vor einigen Tagen erreicht:

Ihr wollt auf die Jagd nach den anderen Silben gehen – aus zuverlässiger Quelle weiß ich, wo ihr suchen müsst, um das Silbenrätsel zu lösen. Schaut im Laufe des Januars bei diesen Blogs und Facebookseiten dabei, um die Lösung herauszufinden:

Yuuras bunte Bücherwelt: https://yuuras-bunte-buecherwelt.de/
Same Nature: https://samenature.de/
Letterheart: https://letterheart.de
Letannas Bücherblog: https://letannasbücherblog.de/
Lisas Bücherleben: https://lisasbuecherleben.de/
Mein Regal voller Regenbögen: https://mein-regal-voller-regenbögen.de/
Die Büchernixe: https://diebuechernixe.wordpress.com/
Trimagie: https://www.facebook.com/trimagie84/
Bucheule: https://www.facebook.com/diebucheulebloggt/

Viel Glück beim Lösen des Rätsels.
Gänzlich umsonst ist eure Mühe natürlich nicht – Amalia Zeichnerin hat zwei tolle Pakete geschnürt, die ihr mit etwas Glück gewinnen könnt:

Teilnahmebedingungen:
Die Teilnahmefrist beginnt am 02.01.2020 und endet am: 31.01.2020, 20 Uhr
Schreibe einfach eine E-Mail an amaliazeichnerin(at)gmx.de mit dem Betreff: Verlosung, dann bist du bei der Verlosung dabei.
Optional und just for fun: Löse das Silbenrätsel, das du im Januar in der Blogtour machen kannst – zehn Silben, in zehn verschiedenen Texten. Schreibe mir dafür eine E-Mail mit dem Lösungswort bis 31.01.2020 um 20 Uhr.

Ich wünsche euch viel Vergnügen bei der Lösung des Rätsels und drücke euch die Daumen für’s Gewinnspiel 🙂

Viele Grüße,
Juliane