[ROMAN] Zwischen Herz und Thron von Christin Thomas

Autor*in: Christin Thomas
Taschenbuch: 256 Seiten
ISBN: 978-3959916233
Preis: 8,99 EUR (eBook) / 15,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Als Etienne, Thronfolger von Fuchsfelsen, bei einem Kuss mit dem Stallburschen Noel gesehen wird, ändert sich das Leben des Prinzen schlagartig. Nicht nur muss er seinem Vater versprechen, Noel nicht wiederzusehen, es wird auch eine zeitnahe Vermählung mit einer Prinzessin aus dem Südreich ins Auge gefasst. Etienne versucht alles, um in der Gunst seines Vaters wieder zu steigen, doch er kann Noel nicht für immer aus seine Herzen verbannen – dafür verbindet ihn zu viel mit dem jungen Mann. Unterstützung findet er in seinem Lehrer und Vertrauten Pierre, der nicht der Meinung ist, dass Etienne einfach so aufgeben sollte, auch wenn er als Thronerbe gewisse Pflichten hat, um das Land zu schützen …

Eigene Meinung:
„Zwischen Herz und Thron“ erschien ursprünglich unter dem Titel „Die Last der Krone“ im Selbstverlag, bevor der Roman von Christin Thomas ein neues Zuhause beim Drachenmond Verlag fand – etwas was man im Klappentext der Neuauflage hätte erwähnen müssen. Das Buch ist in sich abgeschlossen und ist eine Mischung aus Selbstfindung und Drama mit einem Hauch Fantasy und Romance. weiterlesen…

[ROMAN] Yadriel und Julian. Cemetery Boys von Aiden Thomas

Autor*in: Aiden Thomas
Übersetzer*in: Stefanie Frida Lemke
Hardcover: 400 Seiten
ISBN: 978-3748801818
Preis: 14,99 EUR (eBook) / 18,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Da dem jungen Transmann Yadriel das Ritual zum brujo seitens seiner Familie verwehrt wird, bei dem die jungen Männer der Familie Brujx den Segen und die Kräfte von Santa Muerte erhalten, beschließt er das Ritual mit seiner besten Freundin Maritza heimlich durchzuführen. Tatsächlich erhält er den Segen der Totengöttin und kann fortan Geister beschwören und ins Jenseits begleiten. Doch schon kurz darauf spürt er den Tod seines Cousins Miguel und beschwört in einer alten Kirche den Geist von Julian Diaz, einem Jungen, der keinen sonderlich guten Ruf hat. Julian will nicht so schnell ins Jenseits übertreten, denn er will nicht nur wissen, was ihm widerfahren ist, sondern auch, wie es seinen Freund*innen geht. Yadriel beschließt ihm zu helfen und parallel herauszufinden, was mit Miguel passiert ist, denn niemand scheint dessen Leiche oder Geist finden zu können …

Eigene Meinung:
Mit dem Roman „Yadriel und Julian. Cemetery Boys“ erschien das Debüt des Autors Aiden Thomas in deutscher Sprache beim Dragonfly Verlag. Das Buch schaffte den Sprung auf die New York Times Bestsellerliste und wurde mehrfach ausgezeichnet. Weitere Bücher des Autors sind für den deutschen Markt in Planung, ebenso wurde für 2024 ein Sequel zu Cemetery Boys angekündigt, in dem die Ereignisse aus Julians Sicht beschrieben werden sollen. weiterlesen…

Mond, Sterne und dazwischen wir von Casjen Griesel und Tina Pahnke (Hrsg.)

Herausgeber*innen: Casjen Griesel, Tina Pahnke
Hardcover: 192 Seiten
ISBN: 978-3947066032
Preis: 15,90 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Inhalt:
Kinder, die nach den Sternen greifen und/oder vom All und fremden Welten begeistert sind. Kinder, die aus der Reihe tanzen, mit ganz eigenen Problemen zu kämpfen haben und sich für das einsetzen, woran sie glauben – ganz gleich, ob die anderen diese Entscheidung nachvollziehen können oder nicht. Kinder, die ihren eigenen Mut finden und über sich hinauswachsen. Die Herausgeber*innen Casjen Griesel und Tina Pahnke habe 18 kunterbunte Kurzgeschichten für Kinder in der Anthologie „Mond, Sterne und dazwischen wir“ gesammelt – mal queer, mal divers, mal anders, aber immer fantasievoll und voller Träume.

Eigene Meinung:
18 Autor*innen haben sich unter der Führung von Casjen Griesel und Tina Pahnke zusammengetan und mit der Anthologie „Mond, Sterne und dazwischen wir“ eine Sammlung bunter, diverser und queerer Kurzgeschichten für Kinder herausgegeben. Das liebevoll aufgemachte Hardcover erschien im Sommer 2022 beim Verlag Monika Fuchs und umfasst knapp 200 Seiten. weiterlesen…

[ROMAN] Letztendlich waren wir auch nur verliebt von William Hussey

Autor*in: William Hussey
Übersetzer*in: Alexandra Rak
Taschenbuch: 320 Seiten
ISBN: 978-3423740807
Preis: 12,99 EUR (eBook) / 15,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Ein Autounfall zerstört Dylans Träume sich mit seiner großen Liebe Ellis eine gemeinsame Zukunft aufzubauen – während Dylan aus dem Wrack gezogen wird, das in einen See gerollt ist, kommt für Ellis jede Hilfe zu spät. Dylan will dies nicht einfach hinnehmen, er ist sich sicher, dass sein Retter Ellis absichtlich ertrinken ließ. Gemeinsam mit seinem besten Freund begibt er sich auf die Suche nach der Wahrheit, denn nicht nur der Unfall wirft Fragen auf – wer hat das junge Paar mit einem kompromittierenden Video zwangsgeoutet? Warum hat sich Ellis an Weihnachten von Dylan zurückgezogen? Und wer schickt Dylan nach Ellis Tod dessen Zeichnungen, die Wahrheiten offenbaren, die Dylan nicht erwartet hat.

Eigene Meinung:
Mit dem Jugendbuch „Letztendlich waren wir auch nur verliebt“ legt der dtv Verlag den ersten Roman des preisgekrönten, britischen Autors William Hussey vor, der es sich zur Aufgabe gemacht hat mit Jugendlichen über LGBTIQA* Themen zu sprechen. Die Geschichte um Dylan und Ellis erinnert ein wenig an Adam Silveras „Was mir von dir bleibt“, in dem es ebenfalls darum geht, mit dem Verlust des Partners umzugehen. Neben „Letztendlich waren wir auch nur verliebt“ ist von William Hussey auch „The Outrage“ auf dem englischsprachigen Markt erhältlich – ob das Buch ebenfalls übersetzt wird, ist unklar. weiterlesen…

[ROMAN] In den buntesten Farben von Marius Schaefers

Autor: Marius Schaefers
Taschenbuch:  400 Seiten
ISBN: 978-3957612151
Preis: 11,99 EUR (eBook) | 14,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Seit Jahren fragt sich Philipp, was aus seiner ersten großen Liebe Ali geworden ist, den er online in einem Forum kennengelernt hat. Ein Treffen scheiterte damals, seitdem ist Ali von der Bildfläche verschwunden. Um endlich Klarheit zu bekommen, beschließt er mit seiner Freundin Vinita ins sächsische Pirna zu reisen, um herauszufinden, warum Ali so plötzlich verschwunden ist. Viel lässt sich nicht herausfinden, dafür freunden sie sich mit Timon an, der Philipp nach und nach in seinen Bann zieht. Dass Timon wie Philipp trans* ist, scheint nur eines der vielen Geheimnisse zu sein, denn er scheint eine Verbindung zu Ali zu haben …

Eigene Meinung:
Mit „In den buntesten Farben“ von Marius Schaefers ist einer der wenigen Own Voice trans*Romane in Deutschland im Mai 2022 beim Lago Verlag erschienen. Statt eine Geschichte über ein Coming-Out als trans* und den damit verbundenen Problemen, hat sich der Autor dafür entschieden den Fokus auf die wachsende Liebesgeschichte zweier trans* Männer, Selbstfindung und die Suche nach dem eigenen Weg zu legen. Der Autor schreibt unter Pseudonym unterschiedliche Romane, die im Selfpublishing oder bei Verlagen herauskommen. weiterlesen…

[BERICHT] homochrom 2022

Vom 07.-10.07.2022 fand in Köln das zweite Lifest “homochrom” statt, auf dem insgesamt 36 queere Lesungen von deutschsprachigen Autor*innen und 2 Podiumsgespräche stattfanden. Like a Dream war vor Ort und hat sich ein Bild über die Veranstaltung gemacht, viele spannende Lesungen besucht und Interviews geführt. Nun da die Lesungen auch online als Videomitschnitt und Podcast verfügbar sind, sprich jeder, der neugierig geworden ist, selbst reinschalten kann, wird es Zeit meine Eindrücke zu schildern.  weiterlesen…

[ROMAN] Spuken für Profis von S.E. Harmon

Autor*in: S.E. Harmon
Übersetzer*in: Stefanie Kersten
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN: 978-3966987905
Preis: 6,99 EUR (eBook) / 13,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Rain Christiansens Leben hat eine unerwartete Wendung genommen, seit er akzeptiert hat, Geister zu sehen und mit ihnen zu sprechen – er arbeitet nicht mehr beim FBI sondern bei einer Abteilung, die Cold Cases bearbeitet und er baut sich ein gemeinsames Leben mit seinem Ex Danny auf. Als sein ehemaliger Chef beim FBI ihn bittet, sich mit dem verurteilten Serienmörder Thomas Kane zu treffen, kann der ehemalige Profiler nicht widerstehen, zumal Kane verspricht, den Ort preiszugeben, wo er seine Opfer vergraben hat. Doch Kane plant mehr als ein Gespräch – er will, dass Rain herausfindet, wo seine Frau ist, denn umgebracht hat er sie nicht. Bei seinen Ermittlungen stößt Rain nicht nur auf einen potenziellen Nachahmungstäter, er wird auch mit einem Geist konfrontiert, der wesentlich mächtiger ist und nicht nur Rain bedroht, sondern auch Danny …

Eigene Meinung:
Mit „Spuken für Profis“ legt der Second Chances Verlag den dritten Band der Gay Urban Fantasy Reihe „Ein Fall für Rain Christiansen“ von S. E. Harmon vor, der die Geschichte um Rain und Danny fortführt. Seit April 2022 liegt in den USA auch ein vierter Teil vor, man darf gespannt sein, wann dieser in Deutschland erscheinen wird. Da die Geschichte zwar in sich abgeschlossene Fälle hat, jedoch inhaltlich einem roten Faden folgt, sollte man die Bücher kontinuierlich lesen. weiterlesen…

[ROMAN] Fünfzehn Tage sind für immer von Vitor Martins

Autor*in: Vitor Martins
Übersetzer*in: Svantje Volkens
Taschenbuch:  288 Seiten
ISBN: 978-3846601518
Preis: 6,99 EUR (eBook) / 12,99 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Felipes Leben ist bestimmt von Selbstzweifeln und Unsicherheiten, denn er fällt allein aufgrund seines Gewichtes aus dem Rahmen – er ist dick und hat daher vor allem in der Schule mit Mobbern und auf der Straße mit schiefen Blicken zu kämpfen. Dass er schwul ist, weiß daher auch nur seine Mutter. Doch zu Beginn er Winterferien ändert sich alles, als sein Kindheitsschwarm Caio für 15 Tage bei ihnen im Apartment einzieht, da dessen Eltern ihn nicht allein in der Wohnung lassen sollen. Für Felipe eine Katastrophe, doch schon bald erkennt er, dass Caio seine eigenen Probleme hat – und dass Felipe dick ist Caio überhaupt nicht stört …

Eigene Meinung:
Mit dem Jugendbuch „Fünfzehn Tage sind für immer“ legt der brasilianische Autor, Illustrator und Übersetzer Vitor Martins sein Debüt vor. Das Buch erschien 2017 in Brasilien, nun liegt es erstmals in deutscher Übersetzung beim One Verlag (Luebbe) vor. Es ist eines der wenigen Bücher, die eine dicke, queere Figur ins Zentrum rücken, denn gerade im queeren Buchmarkt gibt es selten Figuren, die aus der Norm fallen. weiterlesen…

[ROMAN] More happy than not von Adam Silvera

Autor*in: Adam Silvera
Übersetzer*in: Lisa Kögeböhn
Taschenbuch:  368 Seiten
ISBN: 978-3038800583
Preis: 13,99 EUR (eBook) / 18,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Aarons Leben ist von einer Menge Tragödien geprägt – er lebt mit seiner Familie in einem heruntergekommenen Wohnkomplex, mit seinen Freunden kann er selten über Dinge sprechen, die ihn wirklich berühren und hat bereits einen Selbstmordversuch hinter sich, nachdem sein Vater sich das Leben genommen hat. Und obwohl er mit seiner Freundin glücklich sein sollte, fühlt er sich doch am wohlsten, wenn er mit Thomas unterwegs ist. Er scheint ihn am besten zu verstehen und Aaron ist sich sicher, dass Thomas ebenso schwul ist, wie er selbst. Doch als Thomas ihn zurückweist, entschließt sich Aaron die schmerzlichen Erinnerungen von Leteo, einer neuartigen Firma, die auf Gedächtnismanipulation spezialisiert ist, auslöschen zu lassen. Doch sein Wunsch, alles zu vergessen, löst eine Kettenreaktion aus, die sein Leben erst recht ins Chaos stürzt – denn Aaron kommt nicht zum ersten Mal auf den Gedanken, seine Homosexualität und seine Gefühle vergessen zu wollen, um ein Leben als heterosexueller Teenager zu führen …

Eigene Meinung:
Mit dem mehrfach prämierten Jugendbuch „More happy than not“ erschien der Debütroman von Adam Silvera im Arctis Verlag. Der Roman erschien erstmals 2015 bei Soho Teen, Jahre später kam die Geschichte um Aaron und seine Freunde mit einem neuen Kapitel heraus, das die Geschichte weiterführt und dem Leser ein versöhnlicheres Ende bietet. weiterlesen…

[ROMAN] Sein Name war Annabel von Kathleen Winter

Autor*in: Kathleen Winter
Übersetzer*in: Elke Link
Hardcover:  448 Seiten
ISBN: 978-3442757725
Preis: 17,99 EUR (eBook) / 22,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Als in einem kleinen Dorf in Labrador das Kind von Jacinta und Treadway auf die Welt kommt, hat es keine eindeutigen Geschlechtsmerkmale. Während Jacinta den innigen Wunsch hat, ihrem Kind alle Möglichkeiten offen zu lassen und nichts unternehmen will, entscheidet Treadway, dass es als Junge aufwachsen soll. Es bekommt den Namen Wayne, die Eltern verschweigen ihm, welches Geheimnis es um seine Geburt gibt. Nichtsdestotrotz schlummert in Wayne seine weibliche Seite, was ihm immer wieder Probleme bringt, je älter er wird. Einig Thomasina, die bei seiner Geburt dabei war und ähnlich wie Jacinta die Meinung vertritt, Wayne alle Entscheidungsmöglichkeiten zu lassen, und ihn sogar bei dem Namen Annabel nennt, erzählt ihm schließlich, was ihn von anderen unterscheidet und sorgt dafür, dass Wayne sich damit auseinander setzen muss, wer er eigentlich ist …

Eigene Meinung:
Mit „Sein Name war Annabel“ erschien 2010 der Debütroman der Journalistin Kathleen Winter und wurde in Kanada zu deinem Bestseller. Zudem erhielt der Roman mehrere Nominierung und kam auf die Shortlisten bekannter Literaturpreise, den Thomas Head Raddall Award gewann er schließlich. Gleichzeitig gab es Kritik von Organisationen, wie der „Intersex Human Rights Australia“, die das Buch als grundlegend fehlerhaft beschrieben, basierend auf falschen Vorstellungen von intersexuellen Menschen. weiterlesen…