[ROMAN] Simons Lied von Celia Jansson

Autorin: Celia Jansson
Taschenbuch:  311 Seiten
ISBN: 978-1081831868
Preis: 3,99 EUR (eBook) / 12,99 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Seitdem Markus als Jugendlicher aus seinem Elternhaus nach Berlin geflohen ist, um Musiker zu werden, hat er seine Jugendliebe Simon nicht mehr gesehen. Jahre später zieht es ihn in sein Heimatdorf an der Ostsee in das Haus seines verstorbenen Großvaters Hermann zurück, nachdem sich seine Band Rococo aufgelöst hat und er Ruhe und Abstand braucht. Dass er Simon, der sich ein Leben als Künstler aufgebaut hat, wiedertrifft, hätte er nicht erwartet. Die beiden kommen sich unweigerlich wieder näher, da sie viele Erinnerungen mit Hermann teilen und sich gegenüber wohnen. Doch es ist schwer, alte Fehler zu vergeben und aufeinander zuzugehen, insbesondere weil beide mit Problemen zu kämpfen haben – Simon hat mit Depressionen zu kämpfen, Markus ist Problemalkoholiker …

Eigene Meinung:
„Simons Lied“ stammt aus der Feder Celia Janssons, die bereits in verschiedenen Genre unterwegs war – unter anderem historisch, fantastisch und erotisch. Mit dem vorliegenden Roman spricht sie gleich zwei ernstere Problemthemen an, die sehr viel Fingerspitzengefühlt erfordern, um glaubhaft und authentisch zu wirken: Depression und Alkoholabhängigkeit. Zudem wird auch das Thema Demenz angesprochen, ebenso Trauerbewältigung – unerwartet ernste Themen, die Autorin in den knapp 320-seitigen Roman packt. weiterlesen…

[AUTOBIOGRAFIE] Das Kind meiner Mutter von Florian Burkhardt

Autor: Florian Burkhardt
Hardcover:  208 Seiten
ISBN: 978-3037630792
Preis: 14,99 EUR (eBook) / 34,90 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
In Folge eines Autounfalls und des Todes des jüngsten Sohnes, zeugen Florians Eltern sofort ein Ersatzkind – ihn. Florian wächst überbehütet und unter dem strengen Regiment seiner Mutter auf, was bedeutet, dass alles verboten ist, was in ihren Augen schlimm ist und zu Drogen und einem Lotterleben führt. Für Florian Burkhardt die Hölle, was sich besonders bemerkbar macht als er älter wird und kaum die Möglichkeit hat sich frei zu entfalten. Stattdessen bestimmt seine Mutter seinen beruflichen Werdegang und legt seine Kontakte zur Außenwelt fest. Schlimmer wird es, als Florian erkennt, dass er homosexuell ist – eine Unaussprechlichkeit in der damaligen Zeit. Es bleibt ihm nur durchzuhalten und auf den Tag hinzuarbeiten, an dem er sich endgültig lösen kann …

Eigene Meinung:
Der autobiografische Roman „Das Kind meiner Mutter“ erschien 2017 im Wörterseh Verlag. Verfasst wurde der knapp 200-seitige Roman von Florian Burkhardt, der als Model, Partyveranstalter und „Electroboy“ ein Leben auf der Überholspur lebte, bis ihn eine Angststörung dazu zwang, sich mit seiner Kindheit und Jugend auseinanderzusetzen. In diesem Zusammenhang verfasste er den vorliegenden Roman, der nach seiner preisgekrönten Dokumentation „Electroboy“ auf den Markt kam. weiterlesen…

[ROMAN] Die Sache mit der Motte und dem Licht von Katharina Wolf

Autorin: Katharina Wolf
eBook:  300 Seiten
ASIN: 978-3960890416
Preis: 3,99 EUR (eBook)
Bestellen: Amazon

Story:
Lenard ist 17, offen schwul und hat mit keinen größeren Problemen zu kämpfen – wenn man von seiner Schwärmerei für einen Typen absieht, den er jeden morgen im Bus sieht. Dieser bekommt einen Namen, als er seinem Freund Freddy zuliebe ein Fußballspiel besucht und seinen Schwarm in der gegnerischen Mannschaft sieht – Nick. Nach dem Spiel hat er sogar Gelegenheit Nick kennenzulernen und nach und nach kommen sich die beiden näher. Lenard kann sein Glück kaum fassen, als Nick seine ´Gefühle zu erwidern scheint. Allerdings läuft zwischen den beiden nichts glatt, denn im Gegensatz zu Lenny kann sich Nick nur schwer eingestehen, schwul zu sein und stößt Lenard immer wieder von sich …

Eigene Meinung:
Mit dem lockerleicht Jugendroman „Die Sache mit der Motte und dem Licht“ gewann Katharina Wolf 2018 den 2. Platz des Schreibwettbewerbs von tolino media und Impress. Das eBook erschien 2019 zunächst exklusiv bei Tolino, inzwischen ist es auch über Amazon erhältlich. Von der Autorin liegen u.a. beim Amrun Verlag weitere (Gay) Romance Romane vor. weiterlesen…

[ROMAN] Ein Happy End ist erst der Anfang von Becky Albertalli

Autorin: Becky Abertalli
Hardcover:  352 Seiten
ISBN: 978-3-551-58399-4
Preis: 12,99 EUR (eBook) / 18,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Bis auf ihre Mutter weiß niemand, dass Leah bisexuell ist – nicht ihre bester Freund Simon, der vor einiger Zeit zwangsgeoutet wurde, nicht ihre Freundinnen Anna und Morgan, nicht Nick, Bram und die übrigen Mitglieder der Clique. Auch sie hübsche, intelligente Abby Suso ahnt nicht, dass sie schon seit einer Weile in Leahs Fokus gerückt ist und Leah alles daran setzt möglichst wenig mit ihr zu tun zu haben – immerhin ist Abby hetero und mit Nick zusammen. Doch dann trennt sich Abby von Nick, vordergründig, weil sie nach dem Schulabschluss auf verschiedene Unis gehen und Abby nicht an eine Fernbeziehung glaubt. Und plötzlich kommen sich die beiden näher, denn Abby und Leah planen auf dieselbe Uni zu gehen und beschließen sich ihre neue Heimat während eines Roadtrips anzusehen. Dabei stellt sich heraus, dass Abby nicht ganz so hetero ist, wie Leah gedacht hat, was jedoch für zunehmend Probleme sorgt …

Eigene Meinung:
Mit dem Jugendbuch „Ein Happy End ist erst der Anfang“ legt Becky Albertalli den Spin-Off ihres Überraschungserfolges „Love Simon“ / „Nur drei Worte“ vor. Das Buch spielt einige Monate nach Simons Suche nach der großen Liebe und stellt seine beste Freundin Leah ins Zentrum. Man kann es zwar eigenständig lesen, allerdings lege ich jedem Albertallis Debüt ans Herz – um Leahs Geschichte zu verstehen, sollte man „Love Simon“ gelesen haben. weiterlesen…

[ANTHOLOGIE] Weil ich so bin! von Stefan Hölscher, Alfred Büngen, Jens Korthals und Fabian Schäfer

Herausgeber: Stefan Hölscher, Alfred Büngen, Jens Korthals und Fabian Schäfer
Taschenbuch: 284 Seiten
ISBN: 978-3-86685-668-4
Preis: 12,50 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Inhalt:
Die von Stefan Hölscher, Alfred Büngen, Jens Korthals und Fabian Schäfer herausgegebene Anthologie „Weil ich so bin!“ enthält 47 Kurzgeschichten und Erzählungen zum Thema Coming-Out mit allen Hürden und Herausforderungen, Spannungen und Veränderungen. Verfasst wurden die verschiedenen Geschichten von Menschen jeglicher Generation, was einen kurzen Einblick in die jeweilige Zeit, die gesellschaftlichen Hintergründe und die persönlichen Probleme gibt. Mal haben die Kurzgeschichten, ein Happy End, öfters enden sie offen – jedoch immer mit einem positiven Resümee der Autor*innen. Ganz gleich ob schwul, lesbisch, trans oder bi – die im Geest Verlag erschienene Anthologie bietet genügend Platz für eine vielfältige Sammlung …

Eigene Meinung:
Die knapp 300-seitige Anthologie „Weil ich so bin!“ erschien 2018 im Geest Verlag. Enthalten sind die Gewinnergeschichten und eine breite Auswahl des Literaturwettbewerbs, den Stefan Hölscher und der Geest Verlag 2017 ausgerufen hatten. Aus über 100 Beiträgen wählten die Herausgeber 44 aus und ergänzten diese um eigene Kurzgeschichten, die am Ende der Sammlung zu finden sind. Abgerundet wird die Anthologie durch Geleitwörter von Bettina Robrecht, Prof. Dr. Dominic Frohn und Jens Schadendorf. weiterlesen…

[ROMAN] Und neben mir bist du von Stephanie Mangliers

Autor: Stephanie Mangliers
Taschenbuch: 404 Seiten
ISBN: 978-3959492300
Preis: 5,99 EUR (eBook) | 16,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Der Tod des homophoben Vaters ist für Lukas ein Segen – endlich kann er der sein, der er schon immer war, ohne drastische Strafen zu fürchten. Mit was er bei der Trauerfeier nicht gerechnet hat, war die Tatsache, einen Bruder zu haben, der ihm von der gesamten Verwandtschaft verschwiegen wurde. Neugierig macht er sich auf die Suche und findet in dem psychisch labilen Kai seinen älteren Bruder. Er lebt mit seinem Mann Mike ebenfalls in Hamburg und ist anfangs skeptisch, wie er auf Lukas reagieren soll. Doch so schnell gibt Lukas nicht auf und findet schließlich einen Platz in seiner neuen Familie. Als er auf einer von Kais Party den angesagten Künstler Alex kennenlernt, verliebt er sich Hals über Kopf. Dass Alex HIV positiv ist, stört Lukas nur am Anfang – er will unbedingt das Herz des 10 Jahre älteren Mannes gewinnen und lässt dabei außer Acht, wie sehr er seinen besten Freund Simon verletzt, der schon seit Jahren in Lukas verliebt ist …

Eigene Meinung:
Mit „Und neben mir bist du“ legt Stephanie Mangliers ihren zweiten Jugendroman beim Main Verlag vor. Der Roman ist in sich abgeschlossen und erschien im Sommer 2018 beim Main Verlag. weiterlesen…

[ROMAN] Lass uns von hier verschwinden von Julian Mars

Autor: Julian Mars
Taschenbuch: 256 Seiten
ISBN: 978-3863002596
Preis: 11,99 EUR (eBook) | 18,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Nachdem Felix seine Zelte in Hamburg abgebrochen hat, flüchtet er nach Berlin und versucht sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch statt sich nach der schmerzhaften Trennung von seiner ersten großen Liebe Martin wieder zu fangen, stürzt er in eine Depression und weiß nichts mit sich anzufangen. Seine Schwester Anna zwingt ihn schließlich dazu, bei einem Verein zu arbeiten uns sich nach und nach aus dem Sumpf herauszuziehen. Auch seine beste Freundin Emilie und sein Freund Gabriel unterstützen Felix, wenngleich auch sie ihr Leben zu meistern haben. Als Martin erneut in Felix‘ Leben tritt, muss dieser sich entscheiden – lässt er es auf einen weiteren Versuch ankommen, oder schließt er endgültig mit diesem Kapitel in seinem Leben ab …

Eigene Meinung:
Mit seinem Debüt „Jetzt sind wir jung“ konnte Julian Mars bereits die Leser überzeugen und für sich gewinnen – jetzt endlich erschien die Fortsetzung der Geschichte. „Lass uns von hier verschwinden“ schließt direkt an sein erstes Buch an und führt die Geschichte von Felix und seinen Freunden weiter. Dabei muss man den ersten Teil nicht zwangsläufig kennen, denn man kann der Handlung auch problemfrei ohne Vorkenntnisse folgen, doch um alle feinen Untertöne und die Hintergründe zu verstehen, sollte man „Jetzt sind wir jung“ gelesen haben. weiterlesen…

[KURZROMAN] Vielleicht sind wir Lila von Serena C. Evans

Autor: Serena C. Evans
Taschenbuch: 113 Seiten
ISBN: 978-1976919176
Preis: 2,99 EUR (eBook) | 6,99 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story: 
Sam ist neu an der Schule und unterscheidet sich stark von den anderen Mädchen – sie ist eher burschikos, kann mit Makeup und Kleidern nichts anfangen und spielt mit Freude Schlagzeug (weswegen sie bei der Schulband als Ersatzdrummer einsteigen kann. Nach ihrem ersten Auftritt mit der Band lernt sie Julia kennen, die Schwester des Bandleaders. Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Auch in der Schule werden die beiden schnell beste Freunde. Einziges Problem – Julia hält Sam für einen Jungen und verliebt sich prompt in „ihn“. Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist Julia nicht nur totenttäuscht, sie sieht sich plötzlich dem Mobbing ihrer besten Freundin Alexandra ausgesetzt. Für Sam, die wirklich lesbisch ist, wird die Sache auch nicht einfacher, da sie schon längst mehr für Julia empfindet als reine Freundschaft. 

Eigene Meinung: 
Der Kurzroman „Vielleicht sind wir lila“ stammt von Serena C. Evans und erzählt die Geschichte von Julia und Sam, die einige Hindernisse bewältigen müssen, um zueinander zu finden. Das knapp 100-seitige Buch erschien im Winter 2018 und ist in sich abgeschlossen.  weiterlesen…

[ROMAN] Was mir von dir bleibt von Adam Silvera


Autor: Adam Silvera
Hardcover: 368 Seiten
ISBN: 978-3038800224
Preis: 13,99 EUR (eBook) | 18,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Theo ist Griffins große Liebe – mit seinem Kindheitsfreund hatte er so viele erste Male, dass er sich daran festklammert, irgendwann wieder mit ihm zusammen zu kommen. Obwohl Theo non New York ins sonnige Kalifornien zieht um dort aufs College zu gehen. Obwohl Griffin mit ihm Schluss gemacht hat, um Theo nicht an sich zu binden. Obwohl Theo nur zwei Monate nach ihrer Trennung Jackson datet. Doch dann stirbt Theo bei einem Unfall und Griffins Welt bricht zusammen. Für Griffin, der unter Zwangsstörungen leidet und selbst Fehler gemacht hat, eine Katastrophe – insbesondere, weil es sich mit Jackson auseinandersetzen muss, der zur Beerdigung nach New York kommt. Doch in seinem Konkurrenten findet er so etwas wie einen Verbündeten, denn Jackson versteht Griffins Gefühle nur zu gut – er durchlebt er sie selbst …

Eigene Meinung:
Nach dem berührenden Jugendbuch „Am Ende sterben wir sowieso“ präsentiert der Arctis Verlag das zweite realistische und mitreißende Jugendbuch Adam von Silvera: „Was mir von dir bleibt“. Auch dieses Mal stehen Themen wir Liebe, Tod, Verlust und Freundschaft im Zentrum, ebenso greift der Autor das Thema Zwangsstörungen auf, denn Griffin hat verschiedene Ticks, die er gerade in der Zeit nach Theos Tod nur schwer beherrschen kann. weiterlesen…

[ROMAN] #ichwillihnberühren von OJ & ER


Autor: OJ & ER
Taschenbuch: 172 Seiten
ISBN: 978-3947720330
Preis: 6,99 EUR (eBook) | 9,99 EUR (Taschenbuch) | 12,99 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Seit 2 Jahren ist OJ in seinen Kumpel verliebt – da ist es nicht hilfreich, wenn dieser nur in Boxershorts bekleidet in deinem Bett liegt, um gemeinsam mit OJ eine Politsendung zu sehen. Um sich abzulenken, veröffentlicht OJ einen Jodel auf der gleichnamigen, anonymen Plattform und tritt damit eine wahre Welle los – in den folgenden Tagen und Wochen entwickelt sich unterstützt und beobachtet von hunderten, anonymen Jodlern, eine der schönsten Liebesgeschichten unserer Zeit …

Der Erlös des Buches kommt dem Aktionsbündnis gegen Homophobie e.V. zugute.

Eigene Meinung:
Mit dem Buch „#ichwillihnberühren“ erschien eine der bekanntesten Liebesgeschichten der letzten Jahre beim Ach je Verlag. Der Jodel (den man noch immer lesen kann und der noch immer kommentiert wird), der im November 2017 gestartet wurde und über die Tage und Wochen viral ging (und es schließlich auch in die News diverser Zeitungen und Onlineportale schaffte), erzählt die Liebesgeschichte zweier junger Studenten hautnah und direkt, denn die anonyme Jodelgemeinschaft war rund um die Uhr dabei und unterstützte OJ dabei, sich seinem Kumpel gegenüber zu öffnen und auf ihn zuzugehen. weiterlesen…