[ROMAN] Was mir von dir bleibt von Adam Silvera


Autor: Adam Silvera
Hardcover: 368 Seiten
ISBN: 978-3038800224
Preis: 13,99 EUR (eBook) | 18,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Theo ist Griffins große Liebe – mit seinem Kindheitsfreund hatte er so viele erste Male, dass er sich daran festklammert, irgendwann wieder mit ihm zusammen zu kommen. Obwohl Theo non New York ins sonnige Kalifornien zieht um dort aufs College zu gehen. Obwohl Griffin mit ihm Schluss gemacht hat, um Theo nicht an sich zu binden. Obwohl Theo nur zwei Monate nach ihrer Trennung Jackson datet. Doch dann stirbt Theo bei einem Unfall und Griffins Welt bricht zusammen. Für Griffin, der unter Zwangsstörungen leidet und selbst Fehler gemacht hat, eine Katastrophe – insbesondere, weil es sich mit Jackson auseinandersetzen muss, der zur Beerdigung nach New York kommt. Doch in seinem Konkurrenten findet er so etwas wie einen Verbündeten, denn Jackson versteht Griffins Gefühle nur zu gut – er durchlebt er sie selbst …

Eigene Meinung:
Nach dem berührenden Jugendbuch „Am Ende sterben wir sowieso“ präsentiert der Arctis Verlag das zweite realistische und mitreißende Jugendbuch Adam von Silvera: „Was mir von dir bleibt“. Auch dieses Mal stehen Themen wir Liebe, Tod, Verlust und Freundschaft im Zentrum, ebenso greift der Autor das Thema Zwangsstörungen auf, denn Griffin hat verschiedene Ticks, die er gerade in der Zeit nach Theos Tod nur schwer beherrschen kann. weiterlesen…

[TOP 3] Meine Buch-Highlights 2018

Hallo ihr Lieben,

das Jahr 2018 nähert sich dem Ende und ich blicke auf ein erfolgreiches Lesejahr zurück (auch wenn ich aktuell so viele Bücher auf dem SuB habe, dass ich im kommenden Jahr kein einziges neues Rezensionsexemplar annehmen dürfte). Ich möchte die Gelegenheit nutzen, meine persönlichen Top 3 zu präsentieren (ein allgemeiner Rückblick folgt noch), denn ab sofort möchte ich zum Ende eines Jahres nochmal auf ganz besondere Bücher hinweisen, die ich jedem ans Herz legen möchte 🙂 weiterlesen…

[ROMAN] Am Ende sterben wir sowieso von Adam Silvera

Autoren: Adam Silvera
Hardcover:  360 Seiten
ISBN: 978-3-03880-019-4
Preis: 13,99 EUR (eBook) / 18,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Mateo und Rufus kennen sich nicht – doch sie teilen dasselbe Schicksal: der Todesbote hat sich bei ihnen gemeldet, was bedeutet, dass sie bis zum Ende des Tages sterben werden. Ein Irrtum ist ausgeschlossen, denn noch nie hat ein Todgeweihter den Tag überlebt. Für Mateo, der die meiste Zeit seines Lebens in den sicheren vier Wänden seines Zimmers verbracht hat, ist das eine ebenso große Katastrophe, wie für Rufus, der erst vor wenigen Monaten seine Familie verloren und bei einer Pflegefamilie ein neues Zuhause gefunden hat. Die beiden lernen sich über die App „Letzte Freunde“ kennen und beschließen, ihren letzten Tag gemeinsam zu verbringen. Für Mateo bedeutet das, sich auf das Leben mit all seine Risiken und Freunden einzulassen, für Rufus, seiner Exfreundin zu vergeben und wieder zu sich zurückzufinden. Während ihnen nicht einmal 24 Stunden bleiben, erleben sie nicht nur die Höhen und Tiefen des Lebens, sie kommen sich auch näher, wohlwissend, dass sie nur wenig Zeit haben …

Eigene Meinung:
„Am Ende sterben wir sowieso“ erschien im Herbst 2018 im Arctis Verlag und ist die erste deutsche Veröffentlichung des Jugendbuchautors Adam Silvera, dem mit dem tiefgründigen, berührenden Jugendbuch über Freundschaft, Leben und Tod sein erster Bestseller gelang. Für 2019 hat der Arctis Verlag bereits mit „Was mir von dir bleibt“ ein weiteres Buch des Autors angekündigt. weiterlesen…