[ANKÜNDIGUNG] Autor*innen Benefizanthologie – Tag 7

Hallo ihr Lieben,

wir näheren uns in großen Schritten dem Ende der Ankündigungen – noch ein paar tolle Autor*innen habe ich für euch aber noch parat. Dieses Mal präsentiere ich zwei bekannte Gesichter der Szene 🙂

Svea Lundberg
Im Jahr 1989 geboren und aufgewachsen inmitten grüner Wiesen, träumte die Autorin sich bereits von Kindesbeinen an gerne in fremde Welten. Während ihres Studiums der Germanistik, Skandinavistik und Kulturtheorie entdeckte sie nicht nur ihre Liebe für die nordischen Länder, sondern auch neue literarische Genres. Heute schreibt sie unter ihrem Realnamen Julia Fränkle im Bereich der Fantasy und als Svea Lundberg im Bereich Contemporary. Die Autorin lebt und arbeitet mit Mann und Hund in der Nähe von Karlsruhe und sammelt neue Ideen meist auf dem Pferderücken.

www.svealundberg.net

Kurzgeschichte: Le Fantasme

Die Grenzen zwischen euch verschwimmen. Sind längst nicht mehr greifbar für dich. Waren es nie. Seine dunklen Haare fallen ihm in die Stirn, sein Schatten fällt auf dich. Deiner auf ihn. Und ein weiterer thront über euch beiden. Darüber das Glitzern im Bullauge. Draußen das Rauschen der See. Drinnen das Rasseln eures schweren Atems.

Levin!

»Sieh mich an.«

Du tust es. Versinkst in Schwarzblau.

»Es wird ein wenig wehtun.«

›Du hast keine Ahnung, wie sehr!‹

Annette Juretzki
Annette Juretzki wurde 1984 in Polen geboren, ist in Niedersachsen aufgewachsen und nach einem ausgiebigen Schwenker Richtung Bremen letztlich in Osnabrück gelandet. Auf dieser Reise lernte sie nicht nur erfolgreich Lesen und Schreiben, sondern baute auch eine leidenschaftliche Hassliebe zu ihrem Computer auf und fand durchs Pen&Paper-Rollenspiel den Mann fürs Leben, der so hartgesotten ist, dass er tatsächlich jede ihrer Geschichten liest. Außerdem studierte sie Religionswissenschaften, denn so ein Diplom kann man immer mal gebrauchen.

Sie ist vor allem im Bereich Fantasy und Science Fiction aktiv. Ihre erste Schreiberfahrung sammelte sie mit Rollenspiel-Abenteuern, bald darauf folgte die Kurzgeschichte “Als Hylios brannte”. Im Juli 2017 erschien ihr Debüt “Blind” im Traumtänzer Verlag, mit dem Folgeroman “Blau” wurde die Sternenbrand-Reihe fortgesetzt.

www.annette-juretzki.de

Kurzgeschichte: Alypos

Noch ein Blick in diese wunderbaren schwarzen Augen. Die Schulterlampe spiegelte sich darin wie eine Sonnenfinsternis. Ein Blick in die Zukunft. Ins Nichts.

Bisher angekündigt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.