[CHARAKTERINTERVIEW] Morgana und Caleb aus “Narbenmond”

Ich heiße euch zum Charakterinterview mit Morgana und Caleb herzlich Willkommen. Mehr durch Zufall landete ich in der Welt von “Narbenmond” und hatte die Gelegenheit mit der Priesterin und der Leibwächterin zu sprechen und ihnen das ein oder andere Geheimnis zu entlocken. Wie immer gilt: Das Interview liest man am besten erst, wenn man den Roman gelesen hat – leichte Spoiler lassen sich nicht vermeiden, da das Gespräch mit den beiden nach den Ereignissen des Buches stattfindet. Ich wünsche euch viel Spaß 🙂

Ein entspannender Spaziergang im Wald, was kann es für eine gestresste Bloggerin schöneres geben? Kein Lärm, keine Termine, nicht einmal mehr ein ständig klingelndes Handy. Einfach nur alleine mit sich und den eigenen Gedanken. Es ist still. Hier und da Zwitschern Vögel, der Wind rauscht in den Blättern und die Bäume … scheinen sich ihrem Gegenüber rüberzubeugen und mit ihren Astkronen einen Weg zu bilden. Seltsam. Warum sind die Bäume so gewachsen? Neugierig geworden folgt Juliane dem Weg und bereut bereits, dass Handy zu Hause gelassen zu haben. Der Weg mitten im Wald wäre ein tolles Fotomotiv. Statt ihn für ihre Frau oder die Nachwelt festzuhalten, geht sie weiter. weiterlesen…

[REZENSION] Narbenmond von Serena C. Evans

Autor: Serena C. Evans
Taschenbuch: 412 Seiten
ISBN: 978-1729467190
Preis: 5,99 EUR (eBook) | 13,50 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story: 
Caleb und Morgana könnten kaum verschiedener sein – während Caleb als Junge bei Holzfällern aufgewachsen ist und unfreiwillig in die Armee des Königs eingezogen wird, ist Morgana Tempeldienerin und Heilerin, die in die Garde rund um König Richard berufen wird. Die beiden Frauen trennen Welten, ganz besonders dank der stark patriarchischen Welt, in der sie leben und Frauen weitestgehend alle Rechte abspricht. Doch nicht nur die Tatsache, dass die beiden bald mehr füreinander empfinden, sorgt für Probleme, in den Schatten sammelt sich eine dunkle Macht, denn der gutmütige und gerechte König Richard hat nicht nur Freunde. Caleb, die schon bald Leibwächterin des Königs wird und Morgana, die als Heilerin die Richards Familie schützen soll, geraten schon bald ins Visier eines unsichtbaren Gegners, der genauso gefährlich wie unauffindbar ist … 

Eigene Meinung: 
Mit „Narbenmond“ legt Serena C. Evans einen in sich abgeschlossenen, lesbischen Fantasyroman vor, der 2018 im Selbstverlag erschien. Die Autorin ist im Lesbian Romance Genre keine Unbekannte, hat sie doch bereits mehrere, vorwiegend realistische Romane geschrieben. Mit „Narbenmond“ wagt sie sich erstmal in High Fantasy Genre vor.  weiterlesen…

[REZENSION] Vielleicht sind wir Lila von Serena C. Evans

Autor: Serena C. Evans
Taschenbuch: 113 Seiten
ISBN: 978-1976919176
Preis: 2,99 EUR (eBook) | 6,99 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story: 
Sam ist neu an der Schule und unterscheidet sich stark von den anderen Mädchen – sie ist eher burschikos, kann mit Makeup und Kleidern nichts anfangen und spielt mit Freude Schlagzeug (weswegen sie bei der Schulband als Ersatzdrummer einsteigen kann. Nach ihrem ersten Auftritt mit der Band lernt sie Julia kennen, die Schwester des Bandleaders. Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Auch in der Schule werden die beiden schnell beste Freunde. Einziges Problem – Julia hält Sam für einen Jungen und verliebt sich prompt in „ihn“. Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist Julia nicht nur totenttäuscht, sie sieht sich plötzlich dem Mobbing ihrer besten Freundin Alexandra ausgesetzt. Für Sam, die wirklich lesbisch ist, wird die Sache auch nicht einfacher, da sie schon längst mehr für Julia empfindet als reine Freundschaft. 

Eigene Meinung: 
Der Kurzroman „Vielleicht sind wir lila“ stammt von Serena C. Evans und erzählt die Geschichte von Julia und Sam, die einige Hindernisse bewältigen müssen, um zueinander zu finden. Das knapp 100-seitige Buch erschien im Winter 2018 und ist in sich abgeschlossen.  weiterlesen…

[ANKÜNDIGUNG] Special Week: Serena C. Evans

Die letzte Special Week ist über ein halbes Jahr her – Zeit für die nächste. Es wird nicht nur die 10. Special Week überhaupt sein, es wird die allererste lesbische Special Week sein. Bisher standen immer schwule Bücher und Geschichten im Zentrum – Zeit das zu ändern und sich endlich mal eine Autorin lesbischer Romane in den Mittelpunkt zu stellen. Serena C. Evans hat sich bereit erklärt, die sommerliche Special Week mit mir zu bestreiten – im Zentrum stehen starke, mutige Frauen und ihre Liebe untereinander. Vom 22.07. bis 28.07.2019 erwarten euch wie gewohnt Rezensionen, Interviews und Zitate, und natürlich ein tolles Gewinnspiel am Ende. Also markiert euch das Datum rot im Kalender und schaut vorbei 🙂

Hier die einzelnen Stationen der Special Week:

22.07.2019:  Rezension: „Vielleicht sind wir Lila“
23.07.2019:  Rezension: „Narbenmond“
24.07.2019:  Charakterinterview mit Morgana und Caleb aus „Narbenmond“
25.07.2019:  Rezension „Der Fluch der Herzkönigin“
26.07.2019:  Zitate-Freitag „Narbenmond”
27.07.2019:  Interview Serena C. Evans
28.07.2019:  Gewinnspiel – Leserinterview

Serena und ich freuen uns auf die Special Week mit euch und wünschen schon jetzt viel Vergnügen 🙂

[AUSWERTUNG] Gewinnspiel Bianca Nias

Hallo ihr Lieben,

heute ist es endlich soweit – das Leserinterview, in dem Bianca und ihre Charaktere eure Fragen beantworten, ist online und damit natürlich auch die Auswertung des Special Week Gewinnspiels. Bianca und ich haben uns sehr über eure Mails, die tollen Kommentare und natürlich die Fragen gefreut (Bianca fand sie alle toll – es hat ihr viel Spaß gemacht, jede einzelne zu beantworten. Bevor wir die Gewinner bekanntgeben, kommen erst einmal die Antworten auf eure Fragen 🙂

weiterlesen…

[GEWINNSPIEL] Bianca Nias

Mit dem obligatorischen Gewinnspiel endet unsere Special Week auch schon und wie immer haben wir tolle Preise für euch im Gepäck, gesponsert von Bianca Nias. Wer also in Biancas Bücher schnuppern oder sich eins der tollen Gimmicks sichern will, hat jetzt die Chance.

Wer am Gewinnspiel teilnehmen will, muss wie immer eine Frage an die Autorin oder an die Charaktere aus ihren Büchern parat haben (mehr Fragen sind natürlich erlaubt!). Wer also schon immer mal den Bruns, den Seals oder den anderen Figuren auf den Zahn fühlen wollte, hat jetzt die Gelegenheit dazu.

Wie immer müsst ihr eine Mail an Koriko@gmx.de schicken. Alle Fragen, die bis zur Deadline bei mir eingehen, werden von mir an die Autorin weitergeleitet und beantwortet, zudem sichert ihr euch ein Plätzchen im Lostopf. Sie gehen bei der Gewinnerbekanntgabe als Leserinterview online.

Eure Fragen könnt ihr bis zum 30.11.2018 an die oben genannte Mailadresse schicken (bitte im Betreff “Gewinnspiel Bianca Nias” angeben). Unter allen Teilnehmern wird Folgendes verlost:

1. Platz: Wunschbuch von Bianca Nias, To-go-Becher, Kalender 2019 und Goodies
2. Platz: Kalender 2019 und Goodies
3. Platz: To-go-Becher und Goodies

Ich bedanke bei Bianca Nias für die Bereitstellung der Gewinne.

Hinweis:
Die Autorin freut sich natürlich über Kommentare, Anmerkungen und Feedback zu ihren Werken (oder auf eine Antwort zu ihrer Frage im Interview), sprich ihr könnt gerne einige Worte an sie richten 🙂

Bianca und ich sind gespannt auf eure Fragen, Ideen und Antworten – die Gewinner und das Leserinterview werden am 08.12.2018 auf diesem Blog präsentiert. Wir freuen uns auf eure Fragen.

Viel Glück!

[INTERVIEW] Bianca Nias

Die Special Week neigt sich leider schon dem Ende, aber ein Bonbon haben wir noch für euch, bevor wir morgen das beliebte Gewinnspiel inkl. Leserinterview starten – das Autoreninterview mit Bianca Nias. Inzwischen habt ihr einen guten Einblick in (einen Teil) ihre(r) Werke erhalten, nun ist es an der Zeit der Autorin ein wenig auf den Zahn zu fühlen. Weitere Informationen zu Bianca findet ihr auf ihrer Homepage und Facebook, wo es auch die Fangruppe “Bruns Family & Friends gibt, in der man sich mit ihr austauschen kann.

Du bist den Lesern inzwischen sehr bekannt und hast unzählige Veröffentlichungen vorzuweisen. Gibt es etwas, das du zu deiner Vorstellung erzählen möchtest, das bisher kaum jemand über dich weiß?
Ich bin eigentlich total normal. So gewöhnlich, dass es mir schon fast peinlich ist, weil manche Autoren mit einem lustigen, bunten Lebenslauf aufwarten können. Ich bin mit meinem Mann zusammengekommen, als ich 19 Jahre alt war, mit 25 bin ich zum ersten Mal Mama geworden, habe zwei Söhne, zwei Hunde und wohne seit 2005 hier am Rand des Westerwalds in einem schönen Eigenheim. Vielleicht gibt es deshalb nur wenige Dinge, die die Leute noch nicht über mich wissen. Ach ja, vielleicht doch eines: Ich war zusammen mit meiner besten Freundin Christine im Jahr 1986 deutsche Vizemeisterin im Radpolo geworden Eine recht unbekannte Sportart, die aber in meiner Heimatgemeinde Naurod einen hohen Stellenwert hat.

Welchem Job gehst du hauptberuflich nach?
Viele wissen, dass ich beim Finanzamt arbeite. Ja, die mitleidvollen Blicke und hochgezogenen Augenbrauen der Leute kennen wir Finanzbeamte zu Genüge. Dabei ist das ein sehr interessanter, vielfältiger Beruf. Da mein Mann für die Erziehung der Kinder und für den Haushalt zuständig war bzw. ist, konnte ich mich voll auf den Job und die Karriere konzentrieren. Mittlerweile bin ich als Hauptsachbearbeiterin Umsatzsteuer für acht Kollegen/innen verantwortlich und jage mit ihnen zusammen Steuerhinterzieher. Das ist manchmal echt spannend und mit viel Detektivarbeit verbunden.
weiterlesen…

[ZITATE-FREITAG] Navy Seals – Wild Forces 1-3

Hallo ihr Lieben,

wie bei jeder Special Week darf auch bei dieser der Zitate-Freitag nicht fehlen – da ich Band 1-3 der “Navy Seals – Wild Forces” vorstelle, gibt es dieses Mal eine geballte Zitate-Sammlung aus 3 Büchern. Gerne dürfte ihr Bianca und mir eure Lieblingsstellen aus den Büchern verraten – wir sind gespannt 🙂 weiterlesen…

[ROMAN] Navy Seals – Wild Forces Vol. 3 von Bianca Nias


Autor: Bianca Nias
Taschenbuch:
 320 Seiten
ISBN: 978-3981961300
Preis: 5,99 EUR (eBook) / 12,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
In einer Tropfsteinhöhle mitten in Deutschland stoßen Wissenschaftler bei Ausgrabungen auf ein seltsames Skelett und einen uralten Kult um einen Löwenmann. Für die „Wild Forces“, einer Spezialeinheit der Navy Seals bedeutet dieser Fund eine optionale Gefahr, denn es könnte zur Enttarnung aller Gestaltwandler führen – etwas, was unter allen Umständen verhindert werden soll. Um die Ausgrabungen zu überwachen und gegebenenfalls die Ergebnisse zu fälschen wird der hochintelligente, russische Polarfuchs Nikolaj Beljajew ins Grabungsteam geschleust. Für Niko beginnt eine spannende Zeit, denn nicht nur sind die Grabungen um den prähistorischen Wandler hochinteressant, der Wissenschaftler Quentin Reichardt scheint mit ihm auf einer Wellenlänge zu liegen. Die beiden kommen sich unweigerlich näher, doch gänzlich ohne Probleme laufen die Ausgrabungen nicht ab – eine Reihe Anschläge bringt alles aus dem Gleichgewicht und zeigt schon bald, dass die „Wild Forces“ mit einer wesentlich gefährlicheren Bedrohung als Shirkou Soran zu kämpfen haben …

Eigene Meinung:
Der dritte Band der „Navy Seals – Wild Forces“-Reihe „Operation Wühlmaus“ spielt nach den Ereignissen der übrigen Bände der Reihe und führt erstmals einen Charakter der „Bruns_LLC“-Reihe als Hauptcharakter ein. Nikolaj ist den Lesern dabei nicht unbekannt, tauchte er doch bereits als Nebenfigur in den vorherigen Büchern auf. Zudem werden die beiden verschiedenen Reihen noch stärker miteinander verwoben, so dass man die Bücher definitiv kennen sollte, um alle Zusammenhänge zu verstehen. weiterlesen…

[CHARAKTERINTERVIEW] Niko, Mitch und Miles aus “Navy Seals – Wild Forces”

Herzlich Willkommen zum ersten Highlight der Special Week – dem Charakterinterview. Die Wahl fiel mir dieses Mal außerordentlich schwer, denn im Grunde hätte ich gerne alle Seals interviewt, doch wie immer musste ich eine Wahl treffen. Da ich Füchse liebe und mir die beiden Chaoten wahnsinnig sympathisch sind, habe ich mich für Mitch und Niko entschieden, doch natürlich durfte ich nicht nur mit ihnen sprechen – Miles wollte das Ganze noch überwachen, damit sie nicht zu viele Geheimnisse preisgeben. Nichtsdestotrotz habe ich eine Menge erfahren, insbesondere da sie das versteckte Aufnahmegerät trotz Durchsuchung nicht gefunden haben  😉 weiterlesen…