[AUTOBIOGRAFIE] Das Gewicht der Freiheit von Florian Burkhardt

Autor: Florian Burkhardt
Hardcover:  192 Seiten
ISBN: 978-3037630891
Preis: 14,99 EUR (eBook) / 34,90 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Mit 21 Jahren wagt Florian Burkhardt den Sprung über den großen Teich, um in Amerika Schauspieler zu werden. An Angeboten mangelt es nicht, doch seinen wirklichen Durchbruch hat er als Model, der für die großen Designer in Paris, New York und Mailand arbeitet. Da er jedoch schnell die Zwänge verspürt, die das Modeln mit sich bringt, versucht er sein Leben in eine andere Richtung zu lenken. Er wird kurzzeitig Lehrer – das, was er einst studiert hat, entdeckt das Internet für sich und wir um die Jahrtausendwende ein Internetpionier und Webdesigner. Doch ein Leben, in dem er sich immer wieder neu findet und das er auf der Überholspur lebt hat seinen Preis – mit 27 Jahren wird bei ihm eine Angststörung diagnostiziert, die einen Weg in eine Klinik unausweichlich macht …

Eigene Meinung:
Der autobiografische Roman „Das Gewicht der Freiheit“ schließt nahtlos an Florian Burkhardts Debüt „Das Kind meiner Mutter“ an und erschien Anfang 2018 im Wörterseh Verlag. Inhaltlich entspricht das Buch dem 2014 erschienenen Dokumentarfilm „Electroboy“, in dem das Leben Florian Burkhardts als Model, Internetpionier und Organisator beleuchtet wurde. Ein dritter Teil der Autografie war seitens des Autors wohl geplant – allerdings zog dich Florian Burkhardt im Sommer 2019 aus seinem Leben als öffentliche Figur zurück. Es erschien lediglich ein 10-seitiges Fragment des unvollendeten Manuskripts „Auf Sendung“ im Eigenverlag. weiterlesen…

[AUTOBIOGRAFIE] Das Kind meiner Mutter von Florian Burkhardt

Autor: Florian Burkhardt
Hardcover:  208 Seiten
ISBN: 978-3037630792
Preis: 14,99 EUR (eBook) / 34,90 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
In Folge eines Autounfalls und des Todes des jüngsten Sohnes, zeugen Florians Eltern sofort ein Ersatzkind – ihn. Florian wächst überbehütet und unter dem strengen Regiment seiner Mutter auf, was bedeutet, dass alles verboten ist, was in ihren Augen schlimm ist und zu Drogen und einem Lotterleben führt. Für Florian Burkhardt die Hölle, was sich besonders bemerkbar macht als er älter wird und kaum die Möglichkeit hat sich frei zu entfalten. Stattdessen bestimmt seine Mutter seinen beruflichen Werdegang und legt seine Kontakte zur Außenwelt fest. Schlimmer wird es, als Florian erkennt, dass er homosexuell ist – eine Unaussprechlichkeit in der damaligen Zeit. Es bleibt ihm nur durchzuhalten und auf den Tag hinzuarbeiten, an dem er sich endgültig lösen kann …

Eigene Meinung:
Der autobiografische Roman „Das Kind meiner Mutter“ erschien 2017 im Wörterseh Verlag. Verfasst wurde der knapp 200-seitige Roman von Florian Burkhardt, der als Model, Partyveranstalter und „Electroboy“ ein Leben auf der Überholspur lebte, bis ihn eine Angststörung dazu zwang, sich mit seiner Kindheit und Jugend auseinanderzusetzen. In diesem Zusammenhang verfasste er den vorliegenden Roman, der nach seiner preisgekrönten Dokumentation „Electroboy“ auf den Markt kam. weiterlesen…

[ROMAN] Im Herzen der Gewalt von Édouard Louis

Autor: Édouard Louis
Hardcover:  224 Seiten
ISBN: 978-3-10-397242-9
Preis: 8,99 EUR (eBook) / 20,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Es ist Heiligabend, als Édouard auf der Pariser Place de la République den jungen Immigranten Reda kennenlernt und spontan zu sich nach Hause einlädt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Romanze, die jedoch im Laufe der Nacht umschlägt und in Gewalt endet: Reda raubt Édouard aus, bedroht ihn mit einer Waffe und vergewaltigt ihn. Für letzteren beginnt eine wahre Odyssee – geprägt von Polizeibeamten, Ärzten und Untersuchungen, die alle an der Nacht rühren, die Édouard am liebsten vergessen will …

Eigene Meinung:
Mit “Das Ende von Eddy” gelang dem französischen Shootingstar Édouard Louis eine Sensation – der autobiografische Debütroman über seine Kindheit in einem nordfranzösischen Dorf und seine Flucht aus den festgefahrenen Verhältnissen, den dort vorherrschenden Homophobie und dem Rassismus machte ihn über Nacht bekannt. Das Buch wurde in 30 Länder übersetzt, mehrfach ausgezeichnet und war die Inspiration des Films “Marvin”. Auch in seinem zweiten Roman “Im Herzen der Gewalt” verarbeitet der Autor ein autobiografisches Ereignis, das sein Leben von Grund auf veränderte: eine Vergewaltigung und ein Nahtoderlebnis. weiterlesen…