[REZENSION] Lass uns von hier verschwinden von Julian Mars

Autor: Julian Mars
Taschenbuch: 256 Seiten
ISBN: 978-3863002596
Preis: 11,99 EUR (eBook) | 18,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Nachdem Felix seine Zelte in Hamburg abgebrochen hat, flüchtet er nach Berlin und versucht sich dort ein neues Leben aufzubauen. Doch statt sich nach der schmerzhaften Trennung von seiner ersten großen Liebe Martin wieder zu fangen, stürzt er in eine Depression und weiß nichts mit sich anzufangen. Seine Schwester Anna zwingt ihn schließlich dazu, bei einem Verein zu arbeiten uns sich nach und nach aus dem Sumpf herauszuziehen. Auch seine beste Freundin Emilie und sein Freund Gabriel unterstützen Felix, wenngleich auch sie ihr Leben zu meistern haben. Als Martin erneut in Felix‘ Leben tritt, muss dieser sich entscheiden – lässt er es auf einen weiteren Versuch ankommen, oder schließt er endgültig mit diesem Kapitel in seinem Leben ab …

Eigene Meinung:
Mit seinem Debüt „Jetzt sind wir jung“ konnte Julian Mars bereits die Leser überzeugen und für sich gewinnen – jetzt endlich erschien die Fortsetzung der Geschichte. „Lass uns von hier verschwinden“ schließt direkt an sein erstes Buch an und führt die Geschichte von Felix und seinen Freunden weiter. Dabei muss man den ersten Teil nicht zwangsläufig kennen, denn man kann der Handlung auch problemfrei ohne Vorkenntnisse folgen, doch um alle feinen Untertöne und die Hintergründe zu verstehen, sollte man „Jetzt sind wir jung“ gelesen haben. weiterlesen…

[REZENSION] Eine Krone aus Feuer und Sternen von Audrey Coulthurst

Autor: Audrey Coulthursts
Taschenbuch: 448 Seiten
ISBN: 978-3570311875
Preis: 9,99 EUR (eBook) | 13,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Ihr Leben lang wurde Prinzessin Denna auf ihre Hochzeit mit dem Prinzen Mynaria und ihr Leben als Königin vorbereitet. Doch als sie sich kurz vor der Vermählung in dem fremden Königreich einfindet, läuft bei weitem nicht alles wie geplant. Ihr zukünftiger Mann ist zwar freundlich zu ihr, doch der berühmte Funke will bei Denna gar nicht überspringen. Zudem wird ihr schnell bewusst, dass Frauen eher eine untergeordnete Rolle spielen und nur wenig Mitspracherecht bei politischen Dingen haben. Zwar wurde Denna darauf vorbereitet, doch als sich herauskristallisiert, dass Magiebegabte gehasst und verfolgt werden, und schließlich auch der Mord an einem Mitglied der Königsfamilie magischen Ursprungs sein soll, ist sie fest entschlossen, die Ermittlungen selbst in die Hand zu nehmen – immerhin ist sie selbst magisch begabt, auch wenn sie ihre Gabe unterdrücken will. Unterstützung findet Denna bei Mara, der rebellischen, ungestümen Schwester ihres Gemahls, die ihr eigentlich das Reiten beibringen soll. Schon bald werden die beiden ungleichen Frauen Verbündete, um den Mord aufzuklären und schließlich mehr – denn der Funke, den Denna bei ihrem Zukünftigen vermisst hat, ist vorhanden, wenn sie mit Mara zusammen ist …

Eigene Meinung:
Mit dem Fantasyroman „Eine Krone aus Feuer und Sternen“ erschien der erste, in sich abgeschlossene Band der „Of Fire and Stars“-Reihe von Audrey Coulthurst im cbt Verlag. Der Roman war eine Weile mit dem Titel „Feuerhimmel, Sternennacht“ und einem gänzlich anderen Cover angekündigt gewesen, erschien schließlich jedoch in gänzlich anderer Aufmachung. Ob „Of Ice and Shadows“, die Fortsetzung der Geschichte ebenfalls in Deutschland erscheint, steht leider noch nicht fest. weiterlesen…

[REZENSION] Die Flammen der Engel von AnnSophie Frind

Autor: AnnSophie Frind
Taschenbuch: 328 Seiten
ISBN: 978-3961920396
Preis: 5,99 EUR (eBook) | 11,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Die Nacht des Johannisfreuers verändert das Leben des 18-jährigen Matties grundlegend – statt in den Flammen zu sterben, in der er beim Sprung gestürzt ist, überlebt er unverletzt. Die Gläubigen des kleinen, mittelalterlichen Dorfes schwanken zwischen Wunder und Teufelswerk, daran ändert auch das Auftauchen der Engel Gabriel und Raziel nichts, die vom Herrn geschickt wurden, um Matties von seiner göttlichen Aufgabe in Kenntnis zu setzen. Der junge Mann soll eine Wahl treffen, die über die Zukunft der Welt entscheidet. Und während Matties an der Aufgabe, die ihm zuteilwurde, immer mehr verzweifelt, werden die Engel menschlicher und beginnen Gefühle zu entwickeln. Damit hat ganz besonders Raziel Probleme, der sich immer stärker zu Matties hingezogen fühlt.

Eigene Meinung:
„Die Flammen der Engel“ ist der Debütroman von AnnSophie Frind und spielt im ausgehenden 15. Jahrhundert. Das knapp 330 seitige Buch erschien im Dezember 2017 im Weibsbilder Verlag und ist in sich abgeschlossen. Inzwischen liegen von der Autorin weitere Romane vor, die in der heutigen Zeit angesiedelt sind. weiterlesen…

[REZENSION] Mister Weniger von Andrew Sean Greer

Autor: Andrew Sean Greer
Hardcover: 336 Seiten
ISBN: 978-3103973280
Preis: 9,99 EUR (eBook) | 22,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Arthur Weniger steuert auf die 50 zu und hat in seinem Leben nur bedingt viel auf die Beine gestellt: Nach seinem vielbesprochenen und hochgelobten Debüt gelingt ihm nur bedingt der Anschluss, in der Szene ist er zwar bekannt, doch zumeist eher unscheinbar und seine Langzeitaffäre Freddy entscheidet sich zu heiraten – allerdings nicht Arthur, sondern einen anderen. Grund genug für Arthur Weniger seine Koffer zu packen, jeden noch so seltsamen Schreibauftrag anzunehmen und einmal um die Welt zu reisen. Auf jeder Station trifft er alte Bekannte und neue Liebhaber, denkt über sein Leben nach und versucht zur Ruhe zu kommen. Doch Frieden ist in der Ferne nicht zu finden …

Eigene Meinung:
Der mit dem Pulitzer Preis ausgezeichnete Roman „Mister Weniger“ (engl. „Less“) stammt von Andrew Sean Greer und erschien 2018 im Fischer Verlag, bei dem auch seine bisherigen, vielfach ausgezeichneten Werke vorliegen. weiterlesen…

[ZITATE-FREITAG] Narbenmond

Hallo in die Runde,

der Zitate-Freitag ist fester Bestandteil der Special Week – nichtsdestotrotz unterscheidet er sich ein wenig von den bisherigen 😉 Dieses Mal hat nämlich die Autorin selbst die Zitate ausgewählt (nicht ich) und ihre Lieblingsstellen für euch zusammengestellt. Wer schon immer wissen wollte, welche Szenen Serena bei “Narbenmond am liebsten hatte, kann jetzt nachlesen. Ich wünsche euch viel Spaß 🙂

Bestellen: Amazon
meine Rezension
weiterlesen…

[REZENSION] Der Fluch der Herzkönigin von Serena C. Evans

Autor: Serena C. Evans
Taschenbuch: 236 Seiten
ISBN: 978-1544819099
Preis: 3,99 EUR (eBook) | 9,99 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story: 
Die Kinderbuchillustratorin Alice Liddle endet geradewegs im Kerker der Herzkönigin, als sie einem weißen Kaninchen ins Wunderland folgt und unbedacht die roten Rosen der Herrscherin berührt. Mit Hilfe einer Katze gelingt es ihr zu fliehen und zu einer verrückten Teegesellschaft zu gelangen. Dort findet sie nicht nur Unterstützung, sondern trifft auch auf die verrückte Hutmacherin Fay, die ihr Herz schneller schlagen lässt. Gemeinsam mit ihren neuen Freunden versucht Alice das Todesurteil der Herzkönigin aufzuheben und die herauszufinden, welche Geheimnisse Alices Familiengeschichte verbirgt – kein leichtes Unterfangen, wenn ihnen die Schergen der Herzkönigin auf den Fersen sind; die Person, die sie begnadigen könnte seit Jahren verschwunden ist und es im Wunderland keine wirklichen Regeln gibt … 

Eigene Meinung: 
Mit „Der Fluch der Herzkönigin“ legt Serena C. Evans eine lesbische Märchenadaption des Kinderbuchklassikers „Alice im Wunderland“ vor. Die Geschichte hält sich vage an das Original, man trifft bekannte und weniger bekannte Figuren des Klassikers wieder und erlebt eine eigenständige Neuinterpretation des Stoffes. Der Roman erschien 2017, aktuell arbeitet die Autorin an einer Fortsetzung.   weiterlesen…

[REZENSION] Narbenmond von Serena C. Evans

Autor: Serena C. Evans
Taschenbuch: 412 Seiten
ISBN: 978-1729467190
Preis: 5,99 EUR (eBook) | 13,50 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story: 
Caleb und Morgana könnten kaum verschiedener sein – während Caleb als Junge bei Holzfällern aufgewachsen ist und unfreiwillig in die Armee des Königs eingezogen wird, ist Morgana Tempeldienerin und Heilerin, die in die Garde rund um König Richard berufen wird. Die beiden Frauen trennen Welten, ganz besonders dank der stark patriarchischen Welt, in der sie leben und Frauen weitestgehend alle Rechte abspricht. Doch nicht nur die Tatsache, dass die beiden bald mehr füreinander empfinden, sorgt für Probleme, in den Schatten sammelt sich eine dunkle Macht, denn der gutmütige und gerechte König Richard hat nicht nur Freunde. Caleb, die schon bald Leibwächterin des Königs wird und Morgana, die als Heilerin die Richards Familie schützen soll, geraten schon bald ins Visier eines unsichtbaren Gegners, der genauso gefährlich wie unauffindbar ist … 

Eigene Meinung: 
Mit „Narbenmond“ legt Serena C. Evans einen in sich abgeschlossenen, lesbischen Fantasyroman vor, der 2018 im Selbstverlag erschien. Die Autorin ist im Lesbian Romance Genre keine Unbekannte, hat sie doch bereits mehrere, vorwiegend realistische Romane geschrieben. Mit „Narbenmond“ wagt sie sich erstmal in High Fantasy Genre vor.  weiterlesen…

[REZENSION] Vielleicht sind wir Lila von Serena C. Evans

Autor: Serena C. Evans
Taschenbuch: 113 Seiten
ISBN: 978-1976919176
Preis: 2,99 EUR (eBook) | 6,99 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story: 
Sam ist neu an der Schule und unterscheidet sich stark von den anderen Mädchen – sie ist eher burschikos, kann mit Makeup und Kleidern nichts anfangen und spielt mit Freude Schlagzeug (weswegen sie bei der Schulband als Ersatzdrummer einsteigen kann. Nach ihrem ersten Auftritt mit der Band lernt sie Julia kennen, die Schwester des Bandleaders. Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Auch in der Schule werden die beiden schnell beste Freunde. Einziges Problem – Julia hält Sam für einen Jungen und verliebt sich prompt in „ihn“. Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist Julia nicht nur totenttäuscht, sie sieht sich plötzlich dem Mobbing ihrer besten Freundin Alexandra ausgesetzt. Für Sam, die wirklich lesbisch ist, wird die Sache auch nicht einfacher, da sie schon längst mehr für Julia empfindet als reine Freundschaft. 

Eigene Meinung: 
Der Kurzroman „Vielleicht sind wir lila“ stammt von Serena C. Evans und erzählt die Geschichte von Julia und Sam, die einige Hindernisse bewältigen müssen, um zueinander zu finden. Das knapp 100-seitige Buch erschien im Winter 2018 und ist in sich abgeschlossen.  weiterlesen…

[ANKÜNDIGUNG] Special Week: Serena C. Evans

Die letzte Special Week ist über ein halbes Jahr her – Zeit für die nächste. Es wird nicht nur die 10. Special Week überhaupt sein, es wird die allererste lesbische Special Week sein. Bisher standen immer schwule Bücher und Geschichten im Zentrum – Zeit das zu ändern und sich endlich mal eine Autorin lesbischer Romane in den Mittelpunkt zu stellen. Serena C. Evans hat sich bereit erklärt, die sommerliche Special Week mit mir zu bestreiten – im Zentrum stehen starke, mutige Frauen und ihre Liebe untereinander. Vom 22.07. bis 28.07.2019 erwarten euch wie gewohnt Rezensionen, Interviews und Zitate, und natürlich ein tolles Gewinnspiel am Ende. Also markiert euch das Datum rot im Kalender und schaut vorbei 🙂

Hier die einzelnen Stationen der Special Week:

22.07.2019:  Rezension: „Vielleicht sind wir Lila“
23.07.2019:  Rezension: „Narbenmond“
24.07.2019:  Charakterinterview mit Morgana und Caleb aus „Narbenmond“
25.07.2019:  Rezension „Der Fluch der Herzkönigin“
26.07.2019:  Zitate-Freitag „Narbenmond”
27.07.2019:  Interview Serena C. Evans
28.07.2019:  Gewinnspiel – Leserinterview

Serena und ich freuen uns auf die Special Week mit euch und wünschen schon jetzt viel Vergnügen 🙂

[ROMAN] Bevor wir verschwinden von David Fuchs

Autor: David Fuchs
Hardcover: 216 Seiten
ISBN: 978-3709934333
Preis: 15,99 EUR (eBook) | 19,99 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Benjamin ist angehender Arzt und absolviert ein Praktikum auf der Krebsstation eines Krankenhauses. Dass er ausgerechnet dort seiner Jugendliebe Ambros begegnet, hätte Ben nie erwartet, noch weniger, dass Ambros dem Tod geweiht ist – sein Körper ist voller Metastasen, im Grunde bleiben ihm nur noch wenige Wochen. Zwischen den beiden entspinnt sich trotz oder gerade wegen des Alltags des Krankenhauses eine zarte Liebesgeschichte, von der beide wissen, dass sie kein glückliches Ende nehmen kann …

Eigene Meinung:
Mit dem Roman „Bevor wir Verschwinden“ legt David Fuchs sein Debüt vor, das für mehrere Literaturpreise nominiert ist. Für seine Kurzgeschichten wurde er bereits mehrfach prämiert. Der Autor lebt mit seiner Familie in Wien und arbeitet als Onkologe und Palliativmediziner, beschreibt den Krankenhausalltag, die Ärzte und Patienten sehr authentisch und lebensnah. Ein zweiter Roman ist in Arbeit. weiterlesen…