[KINDERBUCH] Maiden Voyage von Adam Reynolds und Chaz Harris

Autoren: Adam Reynolds, Chaz Harris, Jaimee Poipoi
Illustrator: Christine Luiten, Bo Moore
Taschenbuch:  32 Seiten
ASIN: B07DS9G4KB
Preis: 7,99 EUR (eBook) / ca. 12 EUR (Taschenbuch, nur als Import möglich)
Bestellen: Amazon

Story:
Als Rus Vater stirbt und ihr lediglich eine geheimnisvolle Karte hinterlässt, ist sie fest entschlossen, herauszufinden, wer sie ist. Auf der Suche nach einem Kapitän, der sie zu der Inselgruppe bringt, die auf der Karte eingezeichnet ist, trifft sie auf Freya, eine junge Kapitänin, die als einzige bereit ist, ihr zu helfen. Allerdings warnt sie Ru vor den Inseln auf der Karte, da diese von einer bösen Königin regiert werden. Nichtsdestotrotz machen sie sich auf den Weg und müssen sich schon bald Kapitän Crow und seinen Piraten entgegenstellen. Diese wurden von der bösen Königin Neva geschickt, um sie aufzuhalten, denn Ru ist mehr als ein einfaches Fischermädchen. Sie ist die einzige, die die Schreckensherrschaft der bösen Königin beenden und den Bann lösen kann …

Eigene Meinung:
Nach dem erfolgreichen Kinderbuch „Promised Land“ war es nur eine Frage der Zeit bis Adam Reynolds und Chaz Harris ein weiteres Projekt in Angriff nehmen würden. Im Oktober 2017 starteten sie einmal mehr eine Crowdfunding Kampagne – dieses Mal sollte das Projekt „Maiden Voyage“ realisiert werden, in dem ein lesbisches Pärchen im Zentrum steht. Einmal mehr erhielt das Projekt breite Unterstützung und konnte mit Hilfe der Illustratorin Christine Luiten und Jaimee Poipoi, einer weiteren Autorin, realisiert werden. Seit Juni 2018 ist „Maiden Voyage“ überall erhältlich.

„Maiden Voyage“ besticht, wie schon „Promised Land“, durch eine sehr komplexe und fantasievolle Handlung, die sich angenehm von anderen Bilder/Kinderbüchern des Genres abhebt – insgesamt ist dieses Buch eines der wenigen lesbischen Bilderbücher, die es auf dem Markt gibt. Man fiebert mit Ru und Freya mit, die sich natürlich auf ihrer langen Reise näherkommen und bald mehr als Freunde werden. Natürlich müssen sie sich ähnlichen Herausforderungen stellen wie Leo und Jack – auch sie haben es mit einem bösen, magisch begabten Gegner zu tun, der ein ganzes Land bedroht. Dabei müssen sie aufeinander vertrauen, denn sie können die böse Königin Neva nur gemeinsam besiegen. Unterstützung finden sie in den Piraten und Freyas Kater, der seine ganz eigenen Wege geht, um den Mädchen zu helfen.
Die Charaktere sind sehr liebeswert gestaltet – man schließt sowohl Ru als auch Freya schnell ins Herz und erlebt ihre Abenteuer hautnah. Gerade Kinder ab 5 Jahren dürfte die Abenteuergeschichte gefallen, denn sie bietet mehr als ein kurzweiliges Vergnügen. Die Autoren bemühen sich um eine schöne Rahmenhandlung, in der die Liebe zwischen Ru und Freya eher in den Hintergrund rückt und der Kampf gegen das Böse im Zentrum steht. Diese Herangehensweise ist durch und durch positiv, da das Thema LGBT wie etwas vollkommen Normales behandelt wird (was es schließlich auch ist), das keine gesteigerte Aufmerksamkeit und zusätzliche Erklärungen benötigt. „Maiden Voyage“ bringt dadurch die Botschaft viel besser rüber, als manch anderes Kinderbuch.

Einmal mehr besticht das Kinderbuch durch sehr schöne, kindgerechte Illustrationen. Wie schon in „Promised Land“ bieten Christine Luitens Illustrationen den perfekten Rahmen, um die Geschichte von Ru und Freya zu erzählen. Der disneyhafte, farbenfrohe Stil mit den liebenswerten Figuren und den detailverliebten Hintergründen ist auf die Zielgruppe zugeschnitten und dürfte jungen Lesern auf jeden Fall gefallen.

Das Kinderbuch liegt aktuell nur in englischer Sprache vor – es ist davon auszugehen, dass auch Übersetzungen in andere Sprachen geplant sind, wie schon bei „Promised Land“ geschehen – dann aber mit großer Wahrscheinlichkeit nur als eBook. Liebhaber von gedruckten Büchern werden auf die englischen Ausgaben zurückgreifen müssen, die nur im Import aus Australien zu beziehen sind.

Fazit:
„Maiden Voyage“ ist eine gelungene Ergänzung der queeren Kinderbücher von Adam Reynolds und Chaz Harris. Wie schon mit „Promised Land“ legen die Autoren zusammen mit Jaimee Poipoi ein wundervolles, kindgerechtes Abenteuerbuch vor, in dem zwei junge Frauen die Helden sind und das sich perfekt zum Vorlesen und für Erstleser eignet. Christine Luiten liefert einen passenden Rahmen und überzeugt mit schönen, farbenfrohen Illustrationen. Wer auf der Suche nach lesbischen Kinderbüchern ist, wird um „Maiden Voyage“ nicht herumkommen – es ist eines der wenigen, die es in diesem Bereich überhaupt gibt. Sehr zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.