[SERIE] Die Wächter von Magow: Incubus-Intrigen von Regina Mars

Autorin: Regina Mars
eBook: 150 Seiten
ASIN: B09QL9Z4LK
Preis: 2,49 EUR (eBook)
Bestellen: Amazon

Story:
Die Vorbereitungen des großen Einsatzes gegen Nachtbürgermeister Ricky Scholle laufen auf allen Touren – immerhin weiß unterdessen die Einheit um General Stein, dass sich in dessen Villa die gesuchten Verbrecher Adina Calligari und Aeron von Thrane aufhalten. Auch Sophie, Vivi, Jean und Nat können es kaum erwarten, sich in die letzte Schlacht zu stürzen, hat doch jeder von ihnen eine Rechnung mit der Hexe oder dem Incubus offen. Unerwartet macht jedoch von Thrane einen ersten Zug – er entführt Jeans Mutter, um ihn herauszulocken und zu prüfen, wie mächtig Jeans Fähigkeiten wirklich sind. Mit mehr Glück als Verstand können sie dem Incubus entkommen, doch dank eines unglücklichen Abhörversuchs werden sie vom geplanten Angriff ausgeschlossen …

Eigene Meinung:
Mit “Incubus-Intrigen” geht die Urban Fantasy Reihe “Die Wächter von Magow” von Regina Mars in die 11. und damit vorletzte Runde, wenn mit dem 12. Band ist die Geschichte um Sophie, Jean, Vivi und Nat komplett. Die Bücher erscheinen in unregelmäßigen Abständen bei Greenlight Press und liegen als eBook vor, die ersten Teile gibt es zudem als Hörbuch. Wann Band 12 erscheinen soll, ist bisher nicht bekannt, doch das große Finale soll doppelt so lang sein, wie die bisherigen Bände.

Die Geschichte setzt nahtlos an den 10. Teil an – als Leser*in muss man die vorherigen Bände kennen, um “Incubus-Intrigen” lesen zu können. Es wird spannend und actionreich, allerdings ist der Band relativ kurz geraten, so dass das Lesevergnügen schnell vorbei ist. Nichtsdestotrotz gelingt es Regina Mars einige weitere offene Fragen zu beantworten – insbesondere kristallisiert sich allmählich Adinas großer Plan heraus – und auf das große Finale einzustimmen. Wie schon der Band “Grün ist die Hölle” endet auch dieser mit einem entsprechenden Cliffhanger und einmal mehr hofft man, dass der letzte Teil der Reihe nicht allzu lang auf sich warten lässt. Ein wenig schade ist es, dass das neuste Teammitglied keine Rolle mehr spielt, denn auch wenn Liliflora sich nicht so recht in die ehemalige Putztruppe einfügen konnte, so sorgte sie für ein wenig Dynamik und frischen Wind. Dafür darf das Team zeigen, was in ihnen steckt, auch wenn sie dabei nicht immer eine gute Figur machen und von Profi-Wächtern weit entfernt sind. Doch etwas anderes hätte auch nicht zu ihnen gepasst – die Putztruppe agiert zumeist unerwartet und hat dafür das Glück auf ihrer Seite.

Die Figuren sind durch die Ereignisse spürbar gewachsen und stärker geworden. Regina Mars hat jedem von ihnen eine glaubhafte Charakterentwicklung angedacht und sie zu einem sehr starken Team zusammengeschweißt. Sie sind zwar nicht die Vorzeige-Wächter, doch ihre Stärken sind gerade für Leser*innen offensichtlich. Es macht Spaß, die Figuren durch die Geschichte zu begleiten und ihre Sorgen und Probleme hautnah mitzuerleben. Dabei gelingt der Autorin die Waage zwischen Action und Spannung, und dem Gefühlsleben der Figuren, denn die wachsende Beziehung zwischen Jean und Nat wird einer harten Probe unterzogen und auch Sophie scheint Interesse an jemandem zu entwickeln. Man darf gespannt sein, was sich Regina Mars für ihre Figuren im letzten Teil ausgedacht hat.

Stilistisch gibt es nichts zu bemängeln – die Autorin hat einen routinierten, soliden Stil, der Spaß macht und den/die Leser*in mit Witz, Action und Spannung durch die Seiten trägt. Dabei hat sie ein Händchen für witzigen Szenen und entsprechende Dialoge, kann aber auch ernstere, dramatischere Töne anschlagen – je nachdem, was gefordert ist. Wie auch bei den letzten Teilen liest man sich schnell fest und kann die “Incubus-Intrigen” nur schwer aus der Hand legen – umso enttäuschter ist man, dass es binnen weniger Stunden auch schon wieder vorbei ist.

Fazit:
“Incubus-Intrigen” ist ein gelungener, wenn auch kurzer, elfter Teil der Urban Fantasy Reihe “Die Wächter von Magow” und stimmt voll und ganz auf das große Finale ein. Regina Mars beantwortet einige wichtige Fragen und stellt die Weichen für den letzten großen Kampf gegen Adina und von Thrane. Dabei legt sie ihre bewährte Mischung aus Action, Spannung und Humor vor, die bei allen vorherigen Teilen wunderbar funktioniert hat. Wer humorvolle Urban Fantasy und gut ausgearbeitete Charaktere mag, die herrlich aus der Rolle fallen, sollte auf jeden Fall zum ersten Band greifen – gerade jetzt, kurz vor Erscheinen des letzten Teils, lohnt sich der Einstieg. Unbedingt reinlesen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.