[KINDERBUCH] Onkel Bobby’s Hochzeit von Sarah S. Brannen und Lucia Soto

Autorin: Sarah S. Brannen
Illustratorin: Lucia Soto
Hardcover:
32 Seiten
ISBN: 978-3949315046
Preis: 24,90 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Story:
Clara liebt ihren Onkel Bobby über alles – er ist lustig, spielt mit ihr und sie kann ihm alles sagen. Als Bobby bei einem Familientreffen erzählt, dass er seinen Freund Jan heiraten möchte, ist Clara entsetzt, weil sie Angst hat, dass sich alles ändert und ihr Onkel fortan nicht mehr für sie da ist. Doch Bobby und Jan zeigen ihr, dass sich zwar etwas ändert, aber dass dies nichts schlechtes sein muss, denn zwei Onkel sind letztendlich besser als einer …

Eigene Meinung:
„Onkel Bobby’s Hochzeit“ von Sarah S. Brannen und Lucia Soto erschien 2020 in den USA und basiert auf dem gleichnamigen, 2008 erschienenen Kinderbuch von Sarah S. Brannen. Die alte Edition wurde von der Autorin selbst illustriert – damals waren die Hauptfiguren allerdings Meerschweinchen – für die Neuauflage bei Little Bee Books steuerte Lucia Soto die Illustrationen bei. Die deutsche Ausgabe kam 2021 beim Zuckersüß Verlag auf den Markt, der sich auf Kinderbücher mit starken Botschaften und wichtigen, aktuellen Themen spezialisiert hat.

Die Geschichte erzählt von der jungen Clara und ihren Ängsten ihren Lieblingsonkel zu verlieren. Dass Bobby schwul ist kommt in dem hübsch aufgemachten Bilderbuch nur am Rande vor und spielt für die eigentliche Handlung keine tragende Rolle – Bobby hätte sich genauso gut mit einer Frau verloben können, Claras Ängste wären dieselben gewesen. Es ist toll, dass die Tatsache, dass zwei Männer heiraten wollen, so gar nicht gesondert ins Gewicht fällt, sondern es als etwas ganz normales behandelt wird – was es ja letztendlich auch ist, denn es heiraten zwei Menschen, die einander lieben. So wird die queere Komponente ganz natürlich in die Geschichte eingebaut und erhält ansonsten keine gesonderte Erwähnung – genau das, was man sich von einem guten Buch wünscht: Die Geschichte und die Figuren zählen, in wen man verliebt ist, spielt keine Rolle.
Sarah S. Brannen setzt die Geschichte um Clara und ihren Onkel sehr gut um und bringt auch Jan nach und nach mit ein. Die Männer wollen Clara davon überzeugen, dass sich nichts ändert und sie noch immer als Familie für sie da sind.

Die Zeichnungen sind sehr schön und passen gut zur Geschichte – sie sind bunt, kindgerecht und sehr detailreich. Sie passen zu den kurzen Texten und Beschreibungen der Autorin und eignen sich auch, um ein wenig länger zu verweilen und sie sich genauer zu betrachten. Auch die großformatige Hardcover Aufmachung des Zuckersüß Verlages ist schön, wenngleich die Seiten ein wenig dünn wirken. Der Druck ist farbenfroh und scharf, der Einband stabil. Alles in allem ist das Buch seinen Preis wert und eignet sich hervorragend um es immer wieder in die Hand zu nehmen und mit oder ohne Kinder durch die Seiten zu blättern.

Fazit:
„Onkel Bobby’s Hochzeit“ von Sarah S. Brannen und Lucia Soto ist ein wunderschönes, queeres Kinderbuch, das durch eine schöne, mutmachende Geschichte und ansprechende Zeichnungen besticht. Gerade in Clara werden sich junge Leser*innen hineinversetzen können, denn ihre Sorgen und Ängste sind gut verständlich dargelegt. Wer auf der Suche nach einem gelungenen, queeren Kinderbuch ist, sollte auf jeden Fall zugreifen – die queere Komponente wird herrlich ungezwungen und natürlich eingebaut, genau so, wie man es sich wünscht. Zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.