[SERIE] Die Wächter von Magow: Fataler Familienausflug von Regina Mars

Autorin: Regina Mars
eBook: 182 Seiten
ASIN: B094NYF1HK
Preis: 2,49 EUR (eBook)
Bestellen: Amazon

Story:
Nachdem Vivi endlich eine Spur zu Sofies totgeglaubter Mutter aufgetan hat, macht sich die Truppe auf den Weg in das unscheinbare Nest in Brandenburg, wo Adina das letzte Mal gesehen wurde. Unerwartet stolpern sie mitten in ein Harpyengebiet und können mit Adinas Hilfe gerade so entkommen. Doch die große Versöhnung zwischen Mutter und Tochter hat mehr als einen Fallstrick, denn Adina hat mehr als ein Geheimnis und verfolgt ihre eigenen Pläne, die auf sämtliche Ereignisse der letzten Monate ein gänzlich neues Licht werfen …

Eigene Meinung:
„Fataler Familienausflug“ ist der sechste Band der spritzigen Urban Fantasy Reihe „Die Wächter von Magow“ und stammt von Regina Mars. Das Buch kann man mit einem klassischen Mid-Season-Finale gleichsetzen, in dem die Handlungen der vergangenen Bücher miteinander verwoben werden. Man darf gespannt sein, wie die Autorin die Reihe fortführen wird, denn der 6. Band endet mit einem Knall und Ereignissen, die man so nicht erwartet hat, denn Regina Mars scheut nicht davor zurück, tragende Figuren zu opfern, wenn es zu Handlung passt und ein wichtiger Teil der Geschichte ist (etwas, dass inzwischen nur wenige Autor*innen tun).

Die Geschichte ist spannend und noch dynamischer, dramatischer und actionreicher als in den Bände zuvor. Wurde in den ersten fünf Bände immer eins der fünf Teammitglieder vorgestellt und mit einem entsprechenden Abenteuer ins Zentrum gerückt, so führt „Fataler Familienausflug“ einige der offenen Punkte zusammen und gibt erstmals Einblick in die Hintergründe. Man erhält Antworten rund um die Amulette, ebenso zu Sophies Vergangenheit und ihre Herkunft. Zudem erfährt man endlich, was es mit de Täuberich Gurke auf sich hat, der als Sophies Begleiter die meiste Zeit an ihrer Seite ist. Regina Mars legt eine komplexe und gut durchdachte Hintergrundgeschichte vor, die sich hervorragend in die bisherigen Erkenntnisse einfügt und viele neue Fragen aufwirft, die hoffentlich in den kommenden Bänden beantwortet werden. Sehr schön ist auch, wie gut die Truppe inzwischen zusammenarbeitet und sich immer mehr als Team beweisen kann, auch wenn sie nur wenig Möglichkeiten haben, einer mächtigen Hexe wie Adina die Stirn zu bieten.
Trotz ernster und sehr actionreicher Themen kommt auch der Humor nicht zu kurz – Regina Mars hat ein Händchen für Situationskomik, die wirklich funktioniert und nie aufgesetzt wirkt. Sei es in Dialogen oder in kurzen Szenen am Rande, „Die Wächter von Magow“-Reihe wirkt nie zu ernst und dramatisch, sondern wird immer wieder aufgelockert. Gerade diese Mischung aus Humor, Action und Dramatik macht den Reiz an der Urban Fantasy Reihe aus.

Die Figuren sind spritzig, sympathisch und gut nachvollziehbar. Man versteht Sophies Sehnsucht ihre Mutter zu finden und endlich Antworten zu erhalten ebenso gut, wie ihre Freunde, die sie auf ihrer Suche begleiten. Da dieses Mal wieder Sophie im Zentrum steht, erfährt man über sie am meisten, zumal sie endlich lernt, einen Teil ihrer Kräfte zu kontrollieren. Auch die übrigen Figuren entwickeln sich weiter, insbesondere Jean und Nat – zwischen den beiden scheint eine Freundschaft (oder mehr) zu entstehen, die in den kommenden Büchern näher beleuchtet werden dürfte.

Stilistisch legt Regina Mars gewohnt solide Kost vor, die durch eine ausgewogene Mischung aus Action, Dramatik, Humor und ernsten Szenen besticht. Man ist schnell in die Urban Fantasy Welt von Magow eingetaucht und kann den Kurzroman nur schwer aus der Hand legen. „Fataler Familienausflug“ kann voll und ganz überzeugen und macht Lust auf mehr – wie gut, dass die Folgebände bereits erschienen sind und man direkt zum 7. Teil greifen kann, der den schlichten Titel „Danach“ trägt.

Fazit:
„Fataler Familienausflug“ ist ein gelungenes Mid-Season-Finale und kann durch Dramatik, Humor und Action punkten. Es macht Spaß die Truppe zu begleiten und die ersten Antworten auf Fragen zu finden, die den Leser bereits seit einer Weile beschäftigen. Regina Mars legt ein Buch vor, das die vorherigen Bände noch überflügelt und lange nachhallt, denn viele Ereignisse und Wendungen kamen für den Leser unerwartet. Wer die Reihe kennt, wird vom 6. Band begeistert sein, wer humorvolle Urban Fantasy mag, sollte der Reihe eine Chance geben und sich in die Welt von der „Wächter von Magow“ begeben – zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.