[ROMAN] Failed 3 von Chris P. Rolls

Autor: Chris P. Rolls
Taschenbuch:  344 Seiten
ISBN: 978-1982979843
Preis: 6,99 EUR (eBook) / 14,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Eine neue Herausforderung warten auf Louis, Cosmo und die Mitglieder von Failed, als in London vermehrt Banken von Eisbären überfallen werden, parallel dazu reiche Großwildjäger verschwinden und leise Stimmen von Werwölfen in den Karpaten berichten. Dass all diese Vorfälle miteinander zu tun haben, ahnt die Truppe nicht, als sie sich an die Arbeit machen, die Hintergründe zu erkunden und nebenbei versuchen, einen politischen Konflikt zu verhindern – denn der neue Präsident der USA droht mit Vergeltung, weil er mit den Großwildjägern befreundet ist. Für Louis und Co eine neue Aufgabe, die so manche Überraschung und jede Menge Action bereithält …

Eigene Meinung:
Mit „Failed 3“ geht die humorvolle Gestaltwandlerreihe von Chris P. Rolls in die dritte Runde und knüpft lose an die Ereignisse von Teil 1 und Teil 2 an, sprich es ist von Vorteil die ersten beiden Bände zu kennen, da dort die Figuren eingeführt werden – was wichtig ist, da man ansonsten bei den vielen verschiedenen, teils  . Zudem wird auf Ereignisse aus den vorherigen Büchern Bezug genommen. Der vorliegende Roman ist in sich abgeschlossen, ob es weitere Bände gibt, ist noch offen.

Die Geschichte ist recht komplex und verbindet verschiedenen Fälle und Ereignisse miteinander, die zuvor scheinbar nichts mit dem großen Ganzen zu tun hatten. Dadurch erschafft Chris P. Rolls einmal mehr sehr vielschichtige Handlungsbögen, die verschiedenen, teils brandaktuelle Themen aufgreifen und miteinander verbinden. An Spannung, Action und jeder Geheimnissen mangelt es nicht, denn die Autorin versteht ihr Handwerk und schafft es, dem roten Faden zu folgen ohne den Überblick zu verlieren. Die ernsten Grundtöne würzt Chris P. Rolls mit einer ordentlichen Portion Humor, Witz und Sarkasmus, denn Louis ist und bleibt ein ungewöhnlicher, offener und abgebrühter Hauptcharakter. Als Kaninchenwandler hat er gelernt sich durchzusetzen, was er sowohl innerhalb der Gruppe, als auch gegenüber seinem Partner Cosmo auslebt – denn natürlich kommt man an einigen erotischen Szenen nicht vorbei, diese gehören einfach zu den Werken der Autorin dazu. Ein wenig störend sind im Laufe der Zeit Louis‘ Schwärmereien für Cosmo nebst Kosenamen und die damit einhergehenden Wiederholungen hinsichtlich Cosmos tollem Aussehen, seiner naiv-loyalen Art und der erotischen Wirkung, die er auf Lois hat. Spätestens nach dem dritten Mal ist wirklich jedem klar, dass der Kaninchenwandler in Cosmo vernarrt ist, sprich man hätte einige Szenen, Schwärmereien und sogar Gespräche durchaus kürzer halten und so die Spannungskurve steigern können. Nichtsdestotrotz macht „Failed 3“ Spaß und bietet Fans der Reihe die altbewährte, gelungen Mischung aus Action, Spannung, Humor und Erotik, gepaart mit sehr individuellen und einzigartigen Charakteren.

Diese stechen auf jeden Fall aus der breiten Masse heraus, sind nahezu alle schillernd und bleiben im Gedächtnis – allen voran Merle, die teilweise den Hauptfiguren den Rang abläuft (gerade Cosmo bleibt dieses Mal ein wenig blass), ebenso Trevorian, der auf seine ganz spezielle Art überzeugen kann. Schön ist auch, dass endlich auch die übrigen Mitglieder von Failed ihre ersten Einsätze haben und mehr in Erscheinung treten – allen voran Carlos, der sich seine ersten Sporen verdienen darf. Zudem werden neue Charaktere eingeführt – das Code-Genie Otto, ein wasserscheuer Otterwandler und Eliška, die in der Shifter Community ganz oben steht und eng mit Trevorian zusammenarbeitet.

Stilistisch gibt es nichts zu bemängeln – Chris P. Rolls hat einen lockerleichten Stil, der gut zu Louis passt, denn die Geschichte wird aus seiner Sicht erzählt. Man ist immer hautnah bei ihm und erlebt die Ereignisse durch seine Augen. Die Beschreibungen sind toll, auch das Einbauen aktueller, politischer Ereignisse ist gelungen. Die Dialoge sind spritzig und erfrischend, gerade die Wortduelle mit der Amseldame Merle. Manchmal schießt die Autorin dennoch übers Ziel hinaus, was den Witz anbelangt, denn einige humoristische Einlagen zünden nicht – weniger wäre in diesem Fall mehr gewesen. Dennoch macht „Failed 3“ Spaß – gerade Fans der ersten beiden Bände sollten sich diesen Teil nicht entgehen lassen.

Fazit:
„Failed 3“ ist ein weiterer gelungener Teil der Gestaltwandlerreihe von Chris P. Rolls. Die Geschichte ist dieses Mal recht komplex und bietet einmal mehr einen guten Mix aus Spannung, Action, Witz und einem Hauch Erotik. Die Charaktere können ebenfalls punkten, auch wenn Louis und Cosmo dieses Mal nicht zu hundert Prozent überzeugen können – die vielen Wiederholungen hinsichtlich Louis‘ Schwärmereien hemmen den Lesefluss doch mit der Zeit. Wen das nicht stört und wer den Humor der Autorin mag, der wird „Failed 3“ lieben. Fans der Reihe kommen nicht dran vorbei, alle anderen sollten mit dem ersten Band anfangen, denn auch wenn die Bücher in sich abgeschlossen sind, empfiehlt es sich, chronologisch zu lesen. Schwache 4 Sterne von meiner Seite.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.