[ROMAN] Boom Shaka Laka in Vegas von AJ Sherwood

Autorin: AJ Sherwood
Taschenbuch:  300 Seiten
ISBN: 978-3966987875
Preis: 5,99 EUR (eBook) / 12,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Ein Bombenfund in Las Vegas sorgt dafür, dass Jon und Donovan angefordert werden – dieses Mal soll Jons Fähigkeit elektronische Geräte zu zerstören, dabei helfen die Bombe zu entschärfen. Kurzerhand werden die beiden nach Las Vegas geflogen, was nicht nur eine Menge Strapazen für Jon bedeutet, da er den Flug nur in einem faradayschen Käfig bestreiten kann, sondern auch zum ersten richtigen Streit der beiden Männer führt. Als die Bombe trotz intensiver Bemühungen nicht entschärft werden kann, sondern kontrolliert gesprengt werden muss, beschließen die beiden in Las Vegas zu bleiben und bei der Suche nach dem Schuldigen zu helfen …

Eigene Meinung:
Mit „Boom Shaka Laka in Vegas“ erschien im Oktober 2021 der vierte Band der humorigen Urban Fantasy Reihe „Jons übernatürliche Fälle“ von AJ Sherwood im Second Chance Verlag. Die Geschichte setzt lose an den Vorgängerbänden an, kann jedoch auch problemlos ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Allerdings wird es schwerfallen, die vielen Figuren einordnen zu können und alle Zusammenhänge zu verstehen – daher empfiehlt es sich, die Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen. Neben den Büchern rund um Jon und Donovan gibt es einen Spin-Off Reihe, in der Donovans Bruder Brandon und das Geistermedium Mack im Zentrum stehen, die ebenfalls im Second Chances Verlag erschienen ist.

Die Geschichte beginnt spannend und hält die meisten Zeit ein hohes Spannungsniveau, auch wenn der Fall nur begingt im Zentrum steht. Man begleitet Jon und Donovan auf ihrem Weg nach Las Vegas und dabei, die dortigen Ermittlungen zu unterstützen, um den Bombenleger ausfindig zu machen. Für die beiden Männer eine schwierige Zeit, da sie zeitgleich auch ihren ersten richtigen Streit haben und die hochtechnisierte Stadt für Jon zu einem Spießrutenlauf wird. AJ Sherwood gelingt dieses Mal wieder die perfekte Mischung aus Humor, Krimi und Romantik, die man im letzten Band ein wenig vermisst hat, weil die Beziehungsthematik zu präsent war und die Familienprobleme zu sehr im Fokus standen. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass Jon und Donovan auf sich allein gestellt sind und Freunde und Familie nur am Rande in Erscheinung treten. Ganz auf Liebe und Sex muss man jedoch nicht verzichten – die beiden legen in ihrer Beziehung einen ordentlichen Sprung hin und man darf sich darauf freuen, dass die beiden Männer ihr Band zueinander noch festigen.

Die Figuren sind wie gewohnt sympathisch, gut nachvollziehbar und wachsen einem schnell ans Herz. Man ist immer nah bei Jon und Donovan, aus deren Sicht wechselweise erzählt wird und lernt die beiden noch besser kennen – insbesondere on, der sind in diesem Band der Frage stellen darf, wie viel man von ihm als Mensch einfordern darf, denn er hat die Tendenz sich zu verausgaben, um anderen zu helfen. Donovan steckt daher ein wenig zurück, doch das fällt kaum negativ ins Gewicht. Sehr spannend ist auch das neue Medium nebst Anker, das mittels Berührung Erinnerungen auffangen kann. Es wäre toll, wenn die beiden noch einmal auftauchen könnten.

Stilistisch legt die Autorin gewohnt solide Kost vor – eine spritzige Mischung aus Action, Humor, Romantik und knisternder Erotik. Man ist schnell in der Geschichte und fliegt förmlich durch die Seiten, da man „Boom Shaka Laka in Vegas“ nur schwer aus der Hand legen kann. AJ Sherwood hat einen sehr angenehmen, lockerleichten Stil, der sehr gut zur Urban Fantasy Geschichte passt und man darf auf weitere Abenteuer mit Jon und Donovan hoffen, denn es gibt sicherlich noch einiges zu erzählen – sowohl aus ihrer Beziehung, als auch aus ihrem Berufsalltag.

Fazit:
„Boom Shala Laka in Vegas“ ist ein gelungener vierter Band der Urban Fantasy Reihe von AJ Sherwood, der stärker und spannender ist, als der Vorgängerband, in dem der Fokus stark auf den Beziehungs- und Familienproblemen der Hauptfiguren lagen. Sicherlich bekommt man auch dieses Mal keinen reinen Krimi, doch die Mischung aus Krimi und Liebesgeschichte ist stimmiger und bereitet beim Lesen mehr Vergnügen. Wer die Reihe mag, der wird auch um den vierten Teil nicht herumkommen – AJ Sherwood legt gewohnt spritzig geschriebene, spannende und emotionale Kost vor, die gut zu unterhalten weiß. Zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.