[MANGA] Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit von Kabi Nagata

Autorin: Kabi Nagata
Hardcover: 144 Seiten
ISBN:978-3551762771
Preis: 15,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Inhalt:
Kabi Nagata hat es nicht leicht, einen Platz im Leben zu finden – sie möchte den Erwartungen ihrer Familie und der japanischen Gesellschaft recht machen, hat jedoch mit etlichen Problemen zu kämpfen. Der Tatsache, dass sie psychisch labil ist, eine Essstörung entwickelt hat und nur sehr schwer mit Stress zurechtkommt, der Tatsache, dass sie sich eher zu Frauen hingezogen fühlt, wenngleich sie nicht weiß, wie sie dies ausleben kann und will, und der Tatsache, dass sie selbst nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen möchte.

Mit der Veröffentlichung kurzer, autobiografischer Manga-Episoden im Internet findet sie schließlich einen Weg sich auszudrücken und selbst besser kennen zu lernen – und erreicht damit Leser*innen, die nur zu genau wissen, womit Kabi Nagata zu kämpfen hat.

Eigene Meinung:
„Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit“ erschien 2019 im Carlsen Verlag und ist der Auftakt der gleichnamigen, autobiografischen Reihe einer jungen Frau, die unter dem Kabi Nagata veröffentlicht. Die ersten Episoden erschienen anonym auf Pixiv, kurze Zeit später erschien die Printausgabe in Japan, 2017 kam eine englische Version heraus. Der Manga erhielt mehrere Preise, darunter den Harvey Award für den besten Manga 2018. Aufgrund des Erfolges des ersten Bandes und der vielen Follower führte Kabi Nagata ihre autobiographischen Manga-Episoden fort. Unter dem Titel „Dialoge mit mir selbst“ erschienen diese ebenfalls im Carlsen Verlag.

Die Lebensgeschichte der Mangaka ist sehr eindringlich erzählt und regt zum Nachdenken an, auch wenn westliche Leser*innen Kabi Nagatas Probleme nur teilweise nachvollziehen können, gerade wenn es um den beständigen Druck der leistungsfokussierten und traditionellen Gesellschaft Japans geht. Nichtsdestotrotz bekommt man einen tiefen Einblick in das Leben einer jungen Frau, die mit sich selbst und den Anforderungen ihrer Umwelt zu kämpfen hat und einem Platz im Leben sucht. Dabei nimmt sie kein Blatt vor den Mund und ist schonungslos ehrlich in allen Dingen, die sie seit ihrer Kindheit begleiten. Seien es psychische Probleme, die in einer Depression mit Essstörung münden, ihre Gedanken hinsichtlich ihrer Sexualität oder ihrer Arbeit als Mangaka – man erfährt eine Menge über die Autorin. Einiges sorgt für ein Schmunzeln, einiges kann man mit eine leichten, ungläubigen Kopfschütteln beiseiteschieben, vieles jedoch ist traurig, fast schon erschütternd. „Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit“ ist keine leichte Kost, selbst für einen Slice-of-Live Manga ist er ungewohnt eindringlich und tiefgründig.

Stilistisch scheinen die leichten, niedlichen Illustrationen im Rosaton zunächst nicht zu der schweren Kost zu passen – doch je weiter man liest, desto besser funktionieren die Zeichnungen in Kombination mit der autobiographischen Geschichte. Das liegt hauptsächlich daran, dass die flüchtigen, fast schon skizzenhaften Zeichnungen keine Handlung transportieren sollen, sondern vielmehr den Text begleiten und untermauern. Sie lenken nie von den Gedanken ab, die die Autorin mit den Leser*inne teilt.

Fazit:
„Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit“ ist ein lesenswerter, autobiographischer Manga, der durch die schonungslos, ehrliche und offene Art der Darstellung lebt. Kabi Nagata nimmt kein Blatt vor den Mund, erzählt von ihrem Leben und all den Dingen, die sie beschäftigen und gibt eher nebenbei ein erschreckendes Bild der japanischen Gesellschaft preis. Dass die Manga-Episoden in erster Linie ein Ausdrucksmittel für die Autorin sind und sie auf diesem Weg aus ihrem Gefängnis ausbrechen möchte, spürt man auf jeder Seite – „Meine lesbische Erfahrung mit Einsamkeit“ ist eigentlich kein Werk für fremde Leser*innen. Dennoch ist es schön, dass die Episoden ihres Lebens allen zugänglich gemacht wurden, denn es lohnt sich einen Blick zu riskieren. Ein empfehlenswerter Manga, der berührt und nachdenklich macht.

rainbowstarrainbowstarrainbowstar width=rainbowstar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.