[MANGA] On Doorstep von CTK


Autor: CTK
Taschenbuch:  178 Seiten
ISBN: 978-2889215522
Preis: 6,95 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Jimmy bestreitet sein Leben mit Taschendiebstählen und gelegentliche Einbrüchen, ohne jemals wirklich erwischt worden zu sein. Das ändert sich, als ihn Reese beim Taschendiebstahl im Zug ertappt und Jimmy der Polizei übergeben will. In seiner Panik stimmt Jimmy zu, dem Fremden einen Gefallen zu tun und darf für einen Tag in einer Buchhandlung im Maskottchenkostüm Kinder unterhalten. Für Jimmy eine absolute Demütigung, für die er sich an Reese rächen will. Kurzentschlossen bricht er bei dem unliebsamen Fremden ein, muss jedoch feststellen, dass es sich bei diesem um einen Ex-Polizisten handelt. Nichtsdestotrotz sucht er fortan Reeses Nähe, zum einen um festzustellen, ob dieser vermutet, wer hinter dem Einbruch steckt, zum anderen weil ihm Reese nicht mehr aus dem Kopf geht …

Meine Meinung:
Mit dem Oneshot „On Doorstep“ legt Kaze Manga das erste Werk des Künstlers CTK in Deutschland vor. Der Manga ist in sich abgeschlossen und enthält neben der Geschichte um Jimmy und Reese die Bonusstory „Lucky Bill“, in der es um den amateurhaften Schauspieler Charles geht, der überraschend von einem ehemaligen Schauspielkollegen bezüglich einer Rolle in einem Stück angesprochen wird.

Die Geschichte bietet nicht unbedingt etwas Neues – gerade, wenn man intensiv im Boys Love Mangabereich unterwegs ist und viele One Shots gelesen hat. Das Grundschema ist fast immer gleich, die Figuren handeln im altbekannten Rahmen und am Ende erwartet der Leser die obligatorische erotische Szene. Nichtsdestotrotz erwartet den Leser angenehme, leichte Unterhaltung, aus der der Künstler mehr hätte machen können, wenn er die Grundidee besser ausgebaut hätte. Gerade Reeses Vergangenheit hätte Potenzial für mehr geboten, immerhin hat er einige schlimme Dinge im Rahmen seiner polizeilichen Arbeit erlebt, die man tiefer hätte beleuchten können. Auch zu Jimmy hätte der Mangaka mehr Informationen einstreuen können, denn man wird nicht einfach so Taschendieb, ohne eine entsprechende Vergangenheit. Es wäre definitiv interessant gewesen, herauszufinden, wie er dazu geworden ist und was seine Beweggründe für ein solches Leben sind. So bleibt es leider nur bei einer netten Geschichte für Zwischendurch.

Die Figuren sind, wie erwähnt, grundsätzlich spannend, bleiben jedoch etwas blass, da man nur sehr wenig von ihnen erfährt. Gerade über Jimmy gibt es kaum Informationen, außer dass er in New York lebt, auf Männer steht und sich mit Taschendiebstählen über Wasser hält. Seine Freunde werden nur ganz am Rand beleuchtet und fallen kaum ins Gewicht, was schade ist. Über Reese erfährt man ein wenig mehr, doch auch hier hätte man einfach mehr rausholen können.

Stilistisch hat CTK einen interessanten, sehr eindringlichen Zeichenstil. Allein das Cover fällt optisch ins Auge und kann auf jeden Fall punkten. Die Zeichnungen sind solide – man merkt, dass CTK das Handwerk versteht und weiß, wie man Charaktere in Szene setzt. Leider fallen die Hintergründe ein wenig spärlich aus, so dass man im Grunde nicht das Gefühl hat, einen Manga zu lesen, der in New York spielt. Dafür sind die Figuren in sich stimmig und passen gut zur Atmosphäre. Gerade die verschiedenen Emotionen sind gut dargestellt und spiegeln sich in den Gesichtern die Figuren wieder.

Fazit:
„On Doorstep“ ist ein netter Manga für Zwischendurch, der vorwiegend durch gute Zeichnungen und eine spannende Grundidee besticht. Leider kann die Ausführung nur teilweise überzeugen, da einfach zu viel Potenzial verschenkt wurde und man aus den Charakteren viel mehr hätte machen können. Wer eine angenehme Lektüre für einen Abend sucht, ist sicherlich nicht falsch beraten – wer im Mangabereich Lust auf frischen Wind hat, wird mit CTKs One Shot nur bedingt glücklich. Am besten reinschauen und selbst entscheiden.

rainbowstarrainbowstarrainbowstar width=rainbowstar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.