[SACHBUCH] Queer Heroes von Arabelle Sicardi und Sarah Tanat-Jones

Autorin: Arabelle Sicardi
Illustratorin:
Sarah Tanat-Jones
Hardcover: 64 Seiten
ISBN-13: 978-3791374376
Preis: 20,00 EUR (Hardcover)
Bestellen: Amazon

Inhalt:
Queere Held*innen gibt es mehr als man denkt – sie stammen aus allen Zeiten, haben schon immer auf ihre Art und Weise für das gekämpft, woran sie glaubten. Arabelle Sicardi hat das Leben und Wirken von 53 schillernden, queeren Persönlichkeiten zusammengestellt, getreu ihren Worten aus der Einleitung des Buches „Sei der Mensch, den du gebraucht hättest, als du jung warst“. Von David Bowie und Freddie Mercury über Frida Carlo und Virginia Woolf bis hin zu Michelangelo und Lili Elbe – in „Queer Heroes“ lernt man über 50 bekannte, aber auch weniger bekannte, queere Menschen kennen.

Eigene Meinung:
Das großformatige, vollfarbige Hardcover-Buch erschien im Mai 2020 im Prestel Verlag und kam passend zum Pride Month heraus, der jedes Jahr im Juni begangen wird. Die englische Ausgabe erschien 2019 und stammt von Arabelle Sicardi, die sich für die Texte verantwortlich zeigt und Sarah Tanat-Jones, die die Illustrationen beigesteuert hat.

In „Queer Heroes“ werden 53 queeren Held*innen mittels Kurzbiografie und passendem, von Sarah Tanat-Jones gezeichneten Portrait präsentiert, die durchweg eine Vorbildfunktion für Jugendliche einnehmen können. Die Zusammenstellung von Arabelle Sicardi kann natürlich nicht als vollständige Sammlung angesehen werden, zumal nicht alle Aspekte des queeren Spektrums aufgegriffen werden (den überwiegenden Teil der vorgestellten Held*innen machen schwule, lesbische und bisexuelle Persönlichkeiten, sowie Transgender aus), nichtsdestotrotz bildet es einen schönen Überblick queerer Menschen, die sich im Laufe der Zeit für die Rechte der LGBTIQ* Community eingesetzt haben, oder deren Leben anderweitig auf das Denken und Handeln ihrer Mitmenschen eingewirkt hat. Sehr schön ist, dass die Autorin verschiedene Nationalitäten aufzeigt und deutlich macht, dass Queerness überall existiert – unabhängig von Zeit, Ort und den gesellschaftlichen Hintergründen. So lernt man nicht nur altbekannte Held*innen kennen, die einem teils durch Bücher, teil durch Film und Fernsehen bereits ein Begriff sind, sondern auch Menschen, die einem vollkommen unbekannt waren und deren Leben man gänzlich neu für sich entdeckt. Das macht „Queer Heroes“ zu einer guten Basis für weitere Recherchen, denn die Kurzbiografien schneiden das Leben und Wirken der vorgestellten Held*innen nur oberflächlich an und laden ein, nach Lektüre selbst auf die Suche nach weiteren Informationen zu gehen. Einen ersten Einstieg bietet das anhängende Glossar, ebenso eine informative Linkliste am Ende des Buches.

Für queere Jugendliche, die auf der Suche nach Vorbildern sind, ist „Queer Heroes“ ebenso geeignet wir für Erwachsene, die sich einen ersten Überblick über die viele queeren Held*innen verschaffen wollen, die es gibt und gab. Arabelle Sicardi und Sarah Tanat-Jones bieten einen tollen, farbenfrohen Einstieg in die Thematik und laden ein, sich mit dem Leben queerer Menschen auseinanderzusetzen. Die Kurzbiografien sind manchmal vielleicht etwas kurz geraten und die Illustrationen sicherlich nicht jedermanns Geschmack, doch das schmälert nicht die positive Kernaussage des Buches. „Queer Heroes“ ist ein ideales Geschenk für all diejenigen, die mehr über de LGBTIQ* Community erfahren wollen.

Fazit:
„Queer Heroes“ ist ein gelungenes Buch von Arabelle Sicardi und Sarah Tanat-Jones, das lehrreich und inspirierend zugleich ist und ideal für junge Menschen ist, die noch auf der Suche nach sich selbst und Vorbildern sind. Die Lebensgeschichten machen Mut und zeigen, was man erreichen kann, wenn man sich selbst treu bleibt. Ein toll gestaltetes, informatives Werk, das ich jedem ans Herz legen möchte, gleich ob queer oder nicht-queer. Zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstar width=rainbowstar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.