[ROMAN] Spuken für Fortgeschrittene von S.E. Harmon

Autorin: S.E. Harmon
Taschenbuch: 400 Seiten
ISBN: 978-3966987066
Preis: 6,99 EUR (eBook) / 13,00 EUR (Taschenbuch)
Bestellen: Amazon

Story:
Nachdem Rain sich seine Fähigkeiten als Medium und Geisterseher eingestanden hat und die Grundlage für eine neue Abteilung bei der Polizei Cold Cases gebildet hat, ist sein Leben turbulenter denn je. Nicht nur die Arbeit hält ihn auf Trapp, da es Fälle gibt, die nur er wieder ins Visier der Ermittlungen bringen kann, auch die Geister, die zu jeder Tag- und Nachtzeit bei ihm und seinem Partner Danny auf der Matte stehen – immerhin ist er das einzige Medium weit und breit. Für Rain ein Balanceakt, denn nicht jeder Geist beschränkt sich darauf, ihn heimzusuchen, wenn er wach ist. Gerade der Fall eines ermordeten Konditors bringt ihn schnell an seine Grenzen, zumal der jeder Tag neue Fragen aufwirft, statt Antworten …

Eigene Meinung:
Mit „Spuken für Fortgeschrittene“ legt S.E. Harmon den zweiten Band der humorigen Urban Fantasy-Reihe beim Second Chances Verlag vor, von der bisher 3 Bände in englischer Sprache vorliegen. Die dritte Band „Spuken für Profis“ ist für Januar  2022 angekündigt, ob es weitere Abenteuer des Medium gibt, steht momentan noch nicht fest.

Wie schon im ersten Band der Reihe erwartet den Leser eine spritzige, humorvolle Geschichte, die Krimi, Romantik/Erotik und Fantasy gekonnt miteinander verknüpft. Rain darf sich einmal mehr mit Geistern herumärgern, seinen Gefühlen für seinen Partner Danny, dem er zumindest wieder näher kommt, und den Cold Cases, die dank seiner Fähigkeiten neue Fahrt aufnehmen. Für ihn ein wahrer Balanceakt, denn viel Kontrolle hat er nicht über sein Leben – seine Kolleg*innen tuscheln eher über seine Gabe, selbst wenn sie Möglichkeiten eröffnet, alte Fälle abzuschließen, was ihn mit Danny verbindet ist noch in der Schwebe und sämtliche Geister fühlen sich von ihm angezogen. Das müssen nicht immer Mordopfer sein, sondern auch solche, die ihren Familien eine letzte Botschaft mitteilen wollen. Dass Rain all die Fälle überhaupt verwalten kann, scheint ein Wunder zu sein.
Inhaltlich ist „Spuken für Fortgeschrittene“ nicht ganz so spritzig und spannend, wie der erste Band, was daran liegt, dass sich Rain zu oft auf anderes als den eigentlichen Fall konzentrieren muss. Zwar ist der Fall um den Konditor Mason der rote Faden, doch er wird nicht so kontinuierlich verfolgt wie der erste Cold Case, den er bearbeiten durfte. Zudem spielt auch seine Beziehung zu Danny eine größere Rolle, wobei sich die Kommunikation zwischen den beiden zu 90 Prozent auf die Horizontale beschränkt, denn viel mehr machen die beiden nicht, wenn sie allein sind. Rain ist gefühlt dauergeil, sobald Danny auch nur in seiner Nähe ist – mit der Zeit nervt das leider, insbesondere da es viel Unausgesprochenes zwischen den beiden Männern gibt.

Die Charaktere bleiben dank ihrer flapsigen, lockeren Art dem*r Leser*in im Gedächtnis – insbesondere Rain, der nichts ernst zu nehmen scheint und immer einen dummen Spruch auf den Lippen hat. Er ist sympathisch und wächst einem ans Herz, auch wenn er in einigen Situationen zu locker an Dinge herangeht und manchmal den nötigen Ernst vermissen lässt – gerade auch bei Danny, wobei er hier zumeist aus Unsicherheit handelt, wie er handelt. Dennoch ist es nicht verwunderlich, dass Danny ihn auf Abstand hält, denn so wirklich weiß man nicht, wo man mit Rain steht. Leider bleibt Danny auch in diesem Band recht blass – zwar lernt man ihn etwas besser kennen, doch da er sich zumeist im Hintergrund hält, erfährt man nichts neues über ihn.
Die übrigen Figuren kommen leider nur am Rande vor und haben kaum mehr als Statistenrollen, von den Geistern, die eine wesentliche Rolle spielen, einmal abgesehen.

Stilistisch hat S.E. Harmon einen flüssigen, humorvollen Stil, der durch schöne Beschreibungen, gute Actionszenen und witzige Dialoge besticht. Die Mischung aus Krimi, Action, Humor und Erotik passt zur Geschichte und den Figuren, auch wenn es schön wäre, wenn Rain und Danny auch etwas anderes machen würden, als übereinander herzufallen, wenn sie allein sind. So ist „Spuken für Fortgeschrittene“ sicherlich lesenswert und weiß zu unterhalten, kommt jedoch nicht an „Spuken für Anfänger“ heran. Dennoch ist man gespannt, wie der nächste Fall von Ran aussehen wird – einen kleinen Einstieg gab es ja bereits am Ende des Buches.

Fazit:
„Spuken für Fortgeschrittene“ von S.E. Harmon ist eine gelungene Fortsetzung der Urban Fantasy Krimi Reihe, auch wenn sie nicht ganz an den ersten Teil heranreicht. Nichtsdestotrotz bietet der Roman spannende Unterhaltung, einen interessanten Kriminalfall und einen schwulen Ermittler, der durch viel Humor und Zynismus besticht. Dank des lockerleichten Schreibstils fliegt man förmlich durch die Seiten und kann es kaum erwarten, die Hintergründe des Mordfalls herauszufinden. Wer den ersten Band mochte, wird um den zweiten nicht herumkommen und darf gespannt sein, was S.E. Harmon für den dritten Teil geplant hat. Zu empfehlen.

rainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstarrainbowstar_grey

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.